Turnierbericht Schatten im Süden 2.0 Regensburg

Spielberichte und Szenarios der Community
Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Turnierbericht Schatten im Süden 2.0 Regensburg

Beitragvon Frêrin » 14.03.2016, 12:31

Hallo zusammen, hier mein Bericht zum Turnier in Regensburg letzten Samstag:

Gespielt wurden 500 Punkte, die Szenarien waren nicht bekannt und es gab (wie ich nach der zweiten Runde erst feststellte :D ) keine Punkte für das Spielen mit zwei Armeen.
Meine Listen waren folgende:

Elrond, Herr von Bruchtal (Anführer)
8 Hochelbenkrieger mit Schilden
Lindir mit schwerer Rüstung
5 Hochelbenkiregern mit Schilden, Elbenbögen und Elbenklingen
Bombur

Der Befleckte auf geflügeltem Schatten (Anführer)
4 x Orkhauptmann auf Warg mit Schild
Orkhauptmann auf Warg
Orkaufseher

Die Listen (vor Allem die böse) sind beides Armeen, die man sonst nicht so auf Turnieren sieht. Ich habe sie beide extra um den jeweiligen Anführer aufgebaut und versucht diesen so gut wie möglich in Szene zu setzen. Ich musste außerdem feststellen, dass sie Fehler nicht allzu gut verzeihen und man auch das kleine bisschen Glück im richtigen Moment haben muss. Ich hatte die böse Liste erst ein Mal getestet und die gute Liste noch gar nicht, was mich (freundlich ausgedrückt) in die Situation brachte, während der Spiele noch viel dazu lernen zu dürfen (kurzum, ich habe einige Fehler gemacht ).

Im erste Spiel hatte mein Gegner nur eine Angmarliste mit dem Hexenkönig, Buhrdur und einem Schamanen dabei. Gespielt wurde Meister des Kampfes, was mir ja eigentlich entgegen kam. Der erste Zorn des Bruinen hat direkt mal ca. 7 Orks getötet. Nach diesem grandiosen Start, wurde ich etwas übermütig und hielt mich nicht an die geplante Ringformation mit den Helden in der Mitte und den schildblockenden Elbenkriegern außen. Stattdessen wollte ich, dass Elrond mit seinen 3A auch noch ein paar Orks raushaut. Ich gewann dann jedoch die heroischen Bewegungen nicht und Elrond patzte im heroischen Nahkampf gegen 1 Ork (ich weiß nicht mehr, ob er einen Unterstützer hatte), nach dem er sich in Sicherheit hätte bringen können. Die Folge war, da der Gegner weit mehr Heldentum für heroische Bewegungen hatte, (meine Liste hat leider nur 4, Bombur darf ja nicht (eine Schwachstelle, die mir erst während dieses Spiels klar wurde),) dass Elrond nicht mehr zum Zaubern kam. Dazu hat mein Gegner in einer Runde noch Glück beim Verwunden gegen meine V6 Elben und Schlug ca. 5 in dieser Runde raus.
Im Endeffekt war ich groß besiegt, aber um ein paar Erfahrungen reicher. Auch wenn es am Ende so deutlich war, hat das Spiel doch viel Spaß gemacht und es war toll zu sehen, wie viel Angst der Gegner vor Elrond hatte. Da wäre sicher mehr drin gewesen!

Im zweiten Spiel ging es dann in Mein Schatz gegen Uruks (der Gegner hatte nur eine Armee ran). Nachdem ich durch 8 Armbrustschützen in 2 Runden 5 meiner V6 Elbenkrieger verloren hatte, hatte Elrond zwar den Schatz, ich aber auch ziemlich Bedenken. Dies Mal spielte ich es besser und konnte noch den ein oder anderen Zorn des Bruinen raushauen. Da Elrond jedoch über die gegnerische Kante musste, konnte ich ihn nicht hinter meinen Reihen stehen lassen, sondern musste versuchen mit ihm durchzubrechen. Auch wegen der grandiosen Leistung der Armbrustschützen zu Beginn, war dies sehr schwierig und wieder schmerzte es, dass Bombur so schwerfällig ist :/ Es war wirklich ein super spannendes Spiel, da Elrond mit seiner V4 gegen die Uruks auch leicht in einer Runde hätte sterben können und es dann ganz schnell in die andere Richtung gegangen wäre. Elrond schaffte es jedoch, wurde allerdings von einzelnen Uruks verfolgt. Ca. 4" vor der Kante stellten sie ihn dann und obwohl Elrond Runde für Runde die Widersacher niederschlug, bekam ich 3 Mal hintereinander die Ini nicht und so kamen immer wieder neue, bis dann die Zeit abgelaufen war :( so nah dran und dann doch nur ein Uentschieden. Allen Turnierorganisatoren kann ich nur empfehlen die Punktwertung in dem Szenario etwas anzupassen. Auch auf den anderen Tischen gab es viele Unentschieden.

Im dritten Spiel durfte ich dann endlich mit meiner bösen Liste (die ich interessanter fand) ran gegen eine Seestadt Massenarmee angeführt von Radaghast auf Riesenadler. Das Szenario (nachdem ich zuvor noch gesagt hatte, dass es sehr schlecht für meine böse Liste sei) war natürlich Vorherrschaft. Ich kann mich gar nicht mehr an alle außergewöhnliche Würfe und Aktionen erinnern, sonder weiß nur noch, dass es ein grandioses auf und ab von Pech und Glück auf beiden Seiten war. Mein Befleckter verlor die ersten 3 Nahkämpfe (einer war sogar ein herosicher) gegen im Schnitt jeweils nur 2 Gegner und musste sein Schicksal bestehen, um nicht gebannt zu werden. Radaghast verpatzte seine beiden Hinfort Biests mit einer 1 (und hatte kein H mehr). Die Orkhauptmänner räumten unter den Seestadtwachen ordentlich auf, doch wurden dabei selbst immer schwächer (wenn ich mich recht erinnere wurden 3 ausgeschaltet). Das war wirklich das spannendste Spiel seit langem und hat sowohl mir, als auch meinen Gegner sehr, sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich (auch wenn ich den Namen vergessen habe) noch Mal für das Spiel bedanken :) Durch die ganze Spannung viel mir dann erst, als wir gerade schon für die Ini der nächsten Runde würfeln wollten auf, dass mein die Seestädter schon unter 25% gekommen waren (so ein Mist!). Ich hatte wie schon gesagt überhaupt nicht mehr daran gedacht, da ich so sehr mit meinen Orkhauptleuten (und dem nahkampfschwachen Befleckten mitfieberte). Hätte ich doch nur (wie es ein erfahrener Spieler eigentlich tun sollte), darauf geachtet. Der Aufseher hätte Radaghast das mittlere Ziel streitig machen können, stattdessen schickte ich ihn in einen sinnlose Nahkampf zu weit weg von der Mitte. Der Befleckte hätte mit Zurückdrängen und einer Beherrschen einen Marker einnehmen und einen anderen von Feinden räumen können. Dann wäre der Endstand 9:1 gewesen. Stattdessen endete es 6:7. Und wieder hatte ich eine Lektion (die ich eigentlich schon kannte und oft genug weitergegeben hatte) am eigenen Leib erfahren, die ich so oft nicht vergessen werde. Aber nach diesem Hammer Spiel, war mir der Endstand eigentlich egal. Die Liste hat total Spaß gemacht und kommt bestimmt noch Mal zum Einsatz.

Das letzte Spiel war dann Erobern und Halten gegen Uruks mit einem Hauptmann, einem Schamanen und einem Troll. Nachdem mein Mitspieler den heroischen Kampfrausch gewirkt hatte, blieben nur noch 2W und 2H zum Widerstehen des Zorns Elronds (der sein Versagen den Schatz nicht wegzuschaffen) wieder wettmachen wollte. Endlich spielte ich die Armee auch diszipliniert durch und als der Gegner gebrochen war, hatte ich erst 2 Modelle verloren. Glücklicherweise fand der Gegner das Spiel auch sehr spaßig, obwohl seine Modelle größtenteils am Boden lagen :D

Insgesamt kann ich also sagen, dass ich 4 Spiele hatte, die wirklich viel Spaß gemacht haben und zwar nicht nur mir, sondern auch all meinen Gegnern! Und ich denke wer das erreicht hat, hatte schon, unabhängig vom Ergebnis (ich wurde am Ende 9. der 14 Teilnehmer), den perfekten Hobbytag :) Außerdem habe ich nicht nur etwas über meine beiden Armeen dazugelernt, sondern auch, dass bei solchen doch recht ausgefallenen Listen etwas Übung nötig ist und man ruhig vorher das ein oder andere Testspiel machen sollte...

Zu guter letzt, möchte ich noch ein Lob an die Jungs von der Organisation (Benedikt und Dominik) aussprechen! Die hatten wirklich die ganze Zeit alles fest im Griff und der Ablauf war absolut reibungslos. Der einzige Aspekt, den ich nicht so toll fand, war, dass viele nur mit einer Armee dabei waren und ich so meine böse Liste nur ein Mal spielen konnte. Da wurde aber in Hinblick auf die BM schon gegengesteuert. Es herrschte eine absolut tolle Stimmung und ich würde sogar sagen, dass dieses Turnier mir mehr Spaß gemacht hat als der Großteil der anderen Turniere (die waren natürlich auch toll!), obwohl ich bei denen ich auf dem Podium stand.

Also als FAZIT der Apell: Kommt nächsten Monat zur Bayerischen Meisterschaft. Die Spieler dort in und um Regensburg sind echt eine coole Truppe und ich bin überzeugt, dass es ein cooles Event wird.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
Rescrus
Beiträge: 1244
Registriert: 08.05.2008, 16:47
Wohnort: Dresden

Re: Turnierbericht Schatten im Süden 2.0 Regensburg

Beitragvon Rescrus » 14.03.2016, 20:39

Klasse Turnierbericht :yes:
Über Bilder hätte ich mich hier gefreut, gerade gegen die Seestadtarmee.

mfg, Rescrus
That´s what I´m Tolkien about:
Angmar ~ Armeeaufbau

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Turnierbericht Schatten im Süden 2.0 Regensburg

Beitragvon Frêrin » 15.03.2016, 00:21

Ich selber kann leider mit meinem Handy nicht so tolle Fotos machen, da es einerseits nicht die tollste Kamera hat und andererseits extrem langsam ist :/
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...


Zurück zu „Spielberichte und Szenarios“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast