Armeelisten posten: readme

Diskutiert hier über Eure Armeelisten und Taktiken
Benutzeravatar
Tankred
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: 19.04.2002, 16:57
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Tankred » 17.12.2004, 17:52

Bitte postet eure Armeen mindestens mit der
Gesamtpunktzahl (keine Einzelkosten wg. Copyright) unterteilt in Helden, Elite, Truppen. Schön wäre noch Hintergrund und Bogenschützenprozente.

Da wir jetzt einige Unterthemen haben, könnt ihr eure Kommentare zu den Armeen direkt posten.
It´s a trap! Szenario 2016 in Bad Kreuznach http://www.tabletop-hdr.de/?p=535251

Benutzeravatar
Tankred
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: 19.04.2002, 16:57
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Tankred » 19.01.2005, 22:35

It´s a trap! Szenario 2016 in Bad Kreuznach http://www.tabletop-hdr.de/?p=535251

darkraphi
Beiträge: 521
Registriert: 06.01.2007, 23:15

Beitragvon darkraphi » 31.07.2007, 18:32

Moin,
aufgrund der Zusammenlegung der Themenbereiche für Armeelisten habe ich die Posts mit den Armeelistenlinks und den Anforderungen für Armeelisten neu zusammengestellt und erweitert.


Die Armeen bitte unterteilt in Bündnispartner, die einzeln in Helden, Elite, Truppen unterteilt sind, posten, dabei die Gesamtpunktkosten dazu schreiben (keine Einzelpunktkosten wegen Copyright, wichtig!!). Dazu am besten noch Heldenzahl, Modellzahl, Bogenschützen in Prozent (Helden zählen gar nicht mit!) und Heldentum.
Zuletzt geändert von darkraphi am 27.04.2008, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
SkYlaX hat geschrieben:In der Schule wäre sowas eine klassische Themaverfehlung. Lies mal den Threadtitel.

Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: Armeelisten posten: readme

Beitragvon Gandogar Silberbart » 19.11.2010, 21:35

-Wurde an die neuen Regeln aus den Quellbüchern angepasst-

Hi,
Da ich in letzter Zeit so viele unleserliche bzw unbrauchbare Armeelisten gesehen habe, wollte ich mal ein Mini-Tutorial schreiben, was man beachten muss. Ziel des Ganzen ist es, euch beim Verfassen und anderen beim Lesen eurer Liste Ärger zu ersparen.

Also will ich das ganze mal systhematisch in einige Schritte aufteilen:

1. Der richtige Thread
Überlegt euch, in welchen Armeelistenthread eure Liste wirklich hinein gehört. Ihr braucht sie nicht in mehreren Threads posten, weil sie mehrere Völker beinhaltet, dafür eignet sich der Bündnis Armeelistenthread oder der für das Volk, was den Großteil der Streitmacht ausmacht. Einen eigenen Thread aufmachen braucht ihr aber erst recht nicht.
Ein Beispiel wäre eine Zwergenliste, die sich mit Gandalf dem Grauen verbündet hat. Obwohl Gandalf Teil der Gefährtenliste ist, wäre der Armeelistenthread der Zwerge dafür geeignet, da nur ein einziges Verbündetes Modell nicht zu den Zwergen gehört.
Ein anderes Beispiel wäre die eine Liste aus Gondor und einem kleinen Trupp Rohanreiter, angeführt von Faramir und Eomer. Hierfür wären also entweder der Bündnis-Armeelistenthread oder der Gondor-Armeelistenthread geeignet, da Gondor den Großteil der Streitmacht ausmacht.

Hier die neue Übersicht aller Threads, die nach dem Erscheinen der Quellbücher geöffnet wurden:

Rohan
Gondor
Arnor

Waldelben
Hochelben
Zwerge
Hobbits

Mordor

Isengart
Ostlinge
Harad
Korsaren

Moria
Angmar

Bündnisse und sonstige (was ihr in keine der obigen einordnen könnt)

2. Die Punkzahl
Legt euch auf einen schönen Punktwert fest, der im Spiel sinnvoll erscheint. Alles unter 300 Punkte ist eigendlich Firlefanz, bei 300 oder 400 Punkte ist es auch nur bedingt interessant über eure Liste zu diskutieren. Ein Beispiel wäre ein Trupp aus 4 Goblinhauptleuten mit Schilden und 48 mit Schild, Speer oder Bogen bewaffneten Goblins bei 400 Punkten. Das ist zwar sehr stark, aber trotzdem sehr langweilig.
Listen, die nur aus normalen Hauptleuten und für den Rest der Punkte die gleiche Sorte Krieger bestehen, werden also keinen Leser vom Hocker oder Schreibtischstuhl hauen. Schöne Punktzahlen wären 500, 600 oder 700 Punkte. Manche Leute spielen noch 750, 800, 1000 oder gar 1500 Punkte. Allerdings ist das im Vergleich zur geringen Punktzahl wieder das andere Extrem: Man kann einfach fast alles nehmen und wer 100 Modelle in seiner Streitmacht haben will, sollte sich mal überlegen mit Ringkrieg anzufangen- da stößt das Skirmish an seine Grenzen.

3. Wahl der Truppen
So, mittlerweile habt ihr sicher eine Idee für ein Grundkonzept eurer Liste. Überlegt euch, ob eure Liste eine bestimmte Thematik beinhaltet (vor allem auf Helden achten), oder wofür sie überhaupt geeignet ist. Mit sehr vielen Kavallerietruppen und ohne jegliche Fernkämpfer kann man zum Beispiel keine Festung verteidigen.
Die meisten User bevorzugen eine Liste, die nach den Regelungen aus den neuen Quellbüchern geschrieben wurde, und pro Held maximal 12 Krieger enthält, die dieser anführt.
Die Quellbücher sind wie folgt eingeteilt:

Die Königreiche der Menschen
Gondor II. und III. Zeitalter (Numenorer, MInas Tirith sowie deren Lehen), Rohan und Arnor
Die Freien Völker
Hoch- und Waldelben, Zwerge, Hobbits, die Gefährten, den weißen Rat sowie der Adler, Ents, Wose und ein paar einzelnen Charaktere, die sich nur für Bündnisse eignen
Mordor
Versteht sich von selbst
Die Gefallenen Reiche
Isengart, Harad, Ostlinge
Moria und Angmar
Moria sowie die Armee des Hexenkönigs von Angmar

Eine Armeeliste muss nicht aus allen euren Modellen bestehen. Man kann in einer Liste auch 7 Krieger von Minas Tirith mit Schild einsetzen, auch wenn man 8 besitzt. Überlegt euch, welche Einheit ihr wie oft braucht.

4. Verfassen der Armeeliste
Sofern ihr ein bestimmtes Thema habt, könnt ihr der Liste einen Titel geben oder ein paar Sätze dazu schreiben.
Danach wäre ein Absatz sinnvoll um die Liste klar von euren letzten Kommentaren oder der Thematik zu trennen.
Am besten wäre es, wenn ihr die einzelnen Kriegertrupps nacheinander aufschreibt. Fangt dazu immer mit den Helden an und listet anschließend die Krieger auf. Bei manchen Helden wie Shagrat, Boromir, Faramir, Galadriel, Aragorn oder Haldir gibt es Doppelungen, also stellt sicher, dass jeder weiß, welche Variante ihr einsetzen wollt. Dann solltet ihr alle zusätzliche Ausrüstungen aufzählen, die euere Helden und Krieger zusätzlich zu ihrer Grundausrüstung erhalten haben. So ist es beispielsweise wenig sinnvoll, bei einem Uruk-hai die schwere Rüstung aufzulisten, da jeder kämpfende Uruk-Hai automatisch eine besitzt. Das Schild oder die Pike hingegen müsst ihr zusätzlich ausrüsten, sie sollten also vermerkt sein.


Als letztes käme dann die Zusammenfassung der Modell- und Punktzahl, der Anzahl der Kriegertrupps sowie Heldentum. Ich benutze dafür immer einen langen Strich, der das von meiner Liste trennt, ähnlich einem Additionsstrich.
Wenn ihr wollt, schreibt auch noch ein paar Sätze zum Konzept der Armee- wie ihr sie ungefähr verwenden wollt. Ein Beispiel wäre die Kombination aus Ringgeistern und entsetzlichen Einheiten. Ebenso könnt ihr auch erwähnen, warum ihr die Truppen so auf die Kriegertrupps aufteilt habt und welche Aufgaben ihr ihnen gebt, z.B. dass Gandalf in der Nähe von Arwen bleiben soll, um ihre Willenskraft zu regenerieren.
Wie man so schön sagt, überlebt auch der beste Schlachtplan den ersten Feindkontakt nicht, aber es kann nicht schaden, sich Gedanken über seine Liste zu machen.

5. Korrekturlesen
Solltet ihr am PC sehr schnell schreiben, hilft es ungemein noch einmal das Geschriebene durchzulesen. Ein anderer User, der ein paar Minuten versucht eure "Buchstabensuppe" (©SkYlaX) zu entziffern, wird wieder wegklicken und keinen Gedanken mehr an eurer Liste verschwenden. Eine leserliche Liste zu schreiben macht euch vielleicht etwas mehr Arbeit, erleichtert das Lesen aber jedem anderen- und dann gibt es auch mehr Kommentare bezüglich Verbesserungsvorschlägen.
Kontrolliert auch noch einmal, ob eure Liste nach den Regelwerken legal ist (aufgerundet 1/3 Bögen, 1 Held+maximal 12 Krieger in jedem Kriegertrupp, nicht mehr Banner als Helden).
Es gibt einen Edit-Knopf, da könnt ihr auch nach dem Abschicken noch etwas ändern, ohne einen neuen Post zu machen.


Hier noch ein Beispiel:

Lothlorien & Düsterwald

Thranduil
1 Waldelbenkrieger, Standarte
5 Waldelbenkrieger
6 Waldelbenkrieger, Speer

Haupmann der Waldelben, Elbenbogen
3 Waldelbenkrieger, Speer
8 Hüter des Düsterwaldes, Elbenbogen

Durins Volk

Dain Eisenfuß
8 Khazadwachen

_________________________________
600 Punkte, 3 Kriegertrupps, 34 Modelle, 8 Heldentum

Natürlich lässt sich das noch vereinfachen, indem ihr statt Waldelbenkrieger nur Elben schreibt, Hauptmann mit HM abkürzt, sowie die unterste Zeile so schreibt:
_________________________________
600p, 3 KTs, 34 Mod, 8 H


Sofern ihr Verbesserungsvorschläge habt, bitte hier posten, dann editier ich das.
Ich werde meinen Post jedenfalls in Zukunft öfter verlinken, weil ich es satt habe das hier immer wieder zu verfassen.
lg
Timo
Zuletzt geändert von Gandogar Silberbart am 05.09.2011, 11:14, insgesamt 13-mal geändert.
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

Benutzeravatar
Don Antonio
Moderator
Beiträge: 2998
Registriert: 05.12.2007, 18:32
Wohnort: Rellingen (über Hamburg)

Re: Armeelisten posten: readme

Beitragvon Don Antonio » 10.07.2013, 12:07

Liebe Neueinsteiger!
Da dieses Thema jetzt schon mehrmals auftauchte, beachtet bitte Folgendes:

Es gibt im HdR-Tabletop zur Zeit drei Regelwerke, die mehr oder weniger genutzt werden:

1.) Da wäre das "klassische" HdR-Regelsystem (mit Unterstützung durch "Legionen von Mittelerde" (kurz: LvM).
Dieses ist das älteste Regelsystem, wird aber immer noch viel gespielt, da diese Spieler die Notwendigkeit der Quellenbücher anzweifeln bzw. keine Kriegertrupps
wollen. Dieses Regelwerk ist in abgespeckter Version in "Die Minen von Moria", der alten Starterbox, enthalten.

Auch die alten Erweiterungsbücher wie "Schatten & Flamme", "Flammen v. Gondor", "Khazâd-Dum", etc. fallen unter diese Rubrik und wurden dann von den
Quellenbüchern abgelöst.


2.) Dann gibt es das HdR-Regelwerk ,unterstützt durch die sogenannten Quellenbücher. Diese volksspezifischen Büchlein enthalten angepasste Profile. Außerdem
werden von nun an Krieger und Helden in sogenannte "Kriegertrupps" eingeteilt, wie Gandogar Silberbart über mir beschreibt.

3.) Das neueste Regelwerk ist das "Hobbit"-Regelwerk. Es wird ebenfalls von vielen abgelehnt, da diese es als rein szenariengebunden und noch nicht genug ausgereift
empfinden. Das "Hobbit"-Regelwerk ist auch in der Starterbox "Flucht aus Goblinstadt" enthalten.

Bitte gebt zusätzlich zu euren Armeelisten kurz an, nach welchem Regelwerk ihr spielt oder gerne spielen möchtet, denn das hilft bei der Bewertung ungemein.
Kleines Beispiel: Im "Hobbit"-Regelwerk sind z.B. Bogenschützen sehr viel schwächer als früher, Monster dafür sehr viel besser.

LG,
Don Antonio
Da nahm Aule einen großen Hammer, um die Zwerge zu zerschmettern, und er weinte.

Die Facebook-Handelsgruppe: Hier findest du alles! Klick mich!

Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: Armeelisten posten: readme

Beitragvon Gandogar Silberbart » 01.10.2013, 22:45

Wie wäre es, wenn du versuchst, weniger parteiisch etwas zu den Systemen zu sagen?


Dein klassisches HdR-System funktioniert fast so, wie das aus dem Hobbit-Regelbuch, es wurden nur Sonderregeln angepasst, die überpowerte Magie etwas abgeschwächt und kleinere Helden (die vorher sehr unattraktiv waren) sind jetzt brauchbarer als zuvor.
Das alte System wurde erst mit LvM und später mit den Quellbüchern gespielt. Zugegeben, beide lassen unsinnige Bündnisse zu, aber die Quellbücher sagen wenigstens nicht, dass der Balrog mit den Haradrim kämpft- stattdessen muss man selber entscheiden, was sinnvoll, und was sinnlos ist. Für eine kleine Bree-Armee fand ich es auch ganz nützlich, dass ich die Graue Schar mit Hobbits und Rohan verbünden konnte.

Das Hobbitregelwerk ist auch nicht szenariengebunden und bis auf die Waffensonderregeln mMn auch sehr gut.Mit deiner Anrede sprichst du von neuen Spielern. Die wenigsten, die jetzt anfangen benutzen ein veraltetes Regelwerk, egal wie schlecht du das Hobbitbuch reden willst.
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

Benutzeravatar
Warlord
Beiträge: 328
Registriert: 18.01.2005, 12:43
Wohnort: 73230 Kirchheim

Re: Armeelisten posten: readme

Beitragvon Warlord » 02.10.2013, 07:08

Hi
>Gandogar Silberbart - ich finde nicht das Don Antonio's > Beitrag sehr parteiisch ausgefallen ist,
er gibt mMn schon in etwa den derzeitingen Stand der Dinge wieder.
Ich sehe da keine Wertung drinn, ob gut oder nicht so gut muss jeder selber Entscheiden.

Natürlich werden "unvorbelastete" Neueinsteiger meistens mit dem neuesten Regelwerk anfangen, macht ja auch Sinn.

Gruss,
Warlord
" Es gibt kein Morgen , für die Menschen............."


Zurück zu „Armeelisten und Taktiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste