Armee der Toten

Diskutiert hier über Eure Armeelisten und Taktiken
kitram
Beiträge: 71
Registriert: 04.08.2015, 13:58
Wohnort: Dresden

Armee der Toten

Beitragvon kitram » 04.08.2015, 14:45

Hallo, bin neu im Forum und hoffe die Frage ist hier richtig gestellt, bin dahingehend offen für Kritik ;)

Derzeit planen wir den Ausbau der Lehenarmee meiner Frau und würden gern ein zwei Kontingente der Armee der Toten (oder kleine nette Themenarmee mit Aragorn, Gimli, Legolas und evtl. Graue Schar für Fernkampfunterstützung) aufstellen. Nun interessieren mich die Erfahrungen von anderen mit den bleichen Kerlchen.

Könnt mir ihr mir ein paar Tipps für den Einsatz geben? Lohnt es sich rein Spieltechnisch überhaupt? Die Jungs sind ja Punktetechnisch recht teuer.

Gerade gegen Angmar (meine neuste Armee) dürfte es sich aufgrund der niedrigen Moralwerte der Einheiten und einiger Helden ja lohnen (trotz der Gefahr durch den HK).

Grüße kitram
Meine Minis: Klick mich
Das Heer von Umbar: Klick mich
Mein Markplatzpost: Klick mich

HighTower_13
Beiträge: 84
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Armee der Toten

Beitragvon HighTower_13 » 05.08.2015, 11:35

Grüß Dich, da bist Du bei mir genau richtig. Ich habe mich in letzter Zeit viel mit der Totenarmee beschäftigt.

Ein Kriegertrupp mit dem König der Toten hat um die 300 Punkte (darf ich das schreiben?), die Krieger sind etwa doppelt so teuer wie andere Infanterie und haben keine Bögen. Speere und Standarten sind erlaubt, alle verbreiten Furcht, d.h. man muss einen Muttest ablegen um sie anzugreifen, verwunden auf den Mutwert des Gegners und der König zerstört Helden mit der Fähigkeit Seelenraub. Da die Untoten so furchteinflössend sind, darf nur der Totenkönig (solange er im Spiel ist) „Haltet Stand Würfe“ machen. Soviel zur Theorie. Meine Gegner sind jedenfalls erst Mal beeindruckt und/oder eingeschüchtert. Eigentlich ist man immer in der Unterzahl. Zu den Pferden kann ich nichts sagen, finde aber, sie sind sinnlos. Wieso sollte ich, wenn ich eh schon wenige Einheiten habe mit einigen wenigen nach vorne preschen?

Meiner Erfahrung nach wird der Gegner spätestens in der 3. Runde wieder mutig. Einige Modelle sind trotz der hohen Verteidigung im Pfeilhagel gestorben, einfachste Infanterie wird plötzlich übermütig und so schnell kann man gar nicht schauen, hast du alle deine Modelle im Zweikampf gebunden. Falls dein König mal an den gegnerischen Held/Kommandant ran kommt macht er wirklich alles außer diesem die Seele zu rauben. Mit einer Attacke kann man leider nicht viel reißen. Seltenst gewinnt man alle Nahkämpfe, freut sich aber tierisch, wenn dann doch mal gegen den Mutwert der Gegner würfelt und die Frontlinie ausdünnt. Man muss höllisch auf die Flanken aufpassen und immer ein oder zwei Krieger hinter seinen Reihen haben, um Löcher zu stopfen. Da bleiben nicht so viele um eine Frontlinie zu bilden. Deshalb nutzt das Gelände! Engpässe zwischen Felsen und Mauerresten zu verteidigen macht meiner Meinung nach am meisten Spaß. Hier kann man mit wenig Einheiten ordentlich zuschlagen und die Nahkämpfe etwas steuern. Der Gegner wird versuchen dich in multible Nahkämpfe mit Speerträgern als Unterstützung zu zwingen.

Ab und zu gewinnt man, leider ist das aber immer noch Arbeit und die Armee der Toten ist gewiss keine Jokerarmee. Die 50% Grenze ist schnell erreicht, doch Dank hohen Mutwertes der Untoten bleiben fast immer alle an Ort und Stelle. Sinnvoll wäre es meiner Meinung nach, diese Konstellation als Kriegertrupp in eine Rohanarmeeliste zu nehmen. Mit den 3 Jägern (Legolas, Aragorn und Gimlin) spielt es sich zwar schön, doch durch den hohen Punktewert hat man meistens zu viele gegnerische Einheiten auf dem Spielfeld.

Mir machen die Untoten tierischen Spaß, denn es ist wirklich eine Herausforderung und sie sind einfach toll auf dem Spielfeld anzusehen. Ich würde aber wenn dann nur mit einem Kriegertrupp spielen, für 2 Trupps brauchst du zu viele Punkte. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren ;-)

PS: Bin gerade noch dran, meine kleine Armee der Toten vorzustellen. Da kommt demnächst was von mir.

Viele Grüße
HighTower
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

kitram
Beiträge: 71
Registriert: 04.08.2015, 13:58
Wohnort: Dresden

Re: Armee der Toten

Beitragvon kitram » 05.08.2015, 12:10

Hallo Hightower,

genau das wollte ich wissen, danke :)

So wie du es beschreibst, klingt es nach einer guten Ergänzung zum Kontern meiner Angmartruppen. Die benötigen Gegner mit wenig Mut und gerade die regulären Truppen haben selber nicht viel davon, was das Entsetzlich sehr wirksam machen dürfte. Ob und wie sich die immense Zahlenmäßige Überlegenheit der Orks (für die 300 Punkte stellt man da locker das doppelte an Truppen allein an Orks auf und hat immer noch mehr als genug Punkte für andere Dinge über) auswirkt wird sich zeigen. Wobei mir das bei meinem letzten Spiel Umbar gegen Waldelben schon geholfen hat, dass ich die Flanken meines Mitspielers einschließen konnte >:)

Bin schon auf das erste Aufeinandertreffen der Truppen gespannt. Danke nochmal!
Meine Minis: Klick mich
Das Heer von Umbar: Klick mich
Mein Markplatzpost: Klick mich

HighTower_13
Beiträge: 84
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Armee der Toten

Beitragvon HighTower_13 » 05.08.2015, 13:40

Hallo kitram,

freut mich wenn ich Dir helfen konnte. Wie gesagt, das sind meine Erfahrungen, vielleicht hat jemand anderes mehr Würfelglück als ich? Bitte poste auch Deine Spielerfahrungen mit den Toten, es interessiert mich natürlich!

Zu den ca. 300 Punkten muss ich noch dazu sagen, dass dort eine Standarte mit drin ist. Optional zu Rohan - geisterten hier auch schon viele andere Ideen herum.
Oft diskutiert ist die Truppe aus Dol Amroth, der Grauen Schaar oder Truppen aus Lamedon und Lossarnach. Die letzteren 2 finde ich auch sehr interessant, leider war ich bisher noch nicht bereit Geld für ein paar Krieger zu investieren. Eigentlich würde ich auch gerne die Untoten mit der Grauen Schaar spielen, dann finde ich gehört aber auch Aragorn, Legolas und Gimlin mit rein. Man muss einfach einen kleinen Bereich nach persönlichen Vorlieben interessiert thematisieren, die kompletten Lehen kann man bei kleinen Spielen einfach nicht abbilden...

Grüße
HT
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

kitram
Beiträge: 71
Registriert: 04.08.2015, 13:58
Wohnort: Dresden

Re: Armee der Toten

Beitragvon kitram » 05.08.2015, 14:04

Werd einen Bericht reinstellen sobald die Truppe steht und wir das Spiel hinbekommen haben ;)

Zum Thema Lehenarmee pflichte ich dir bei, die sind an sich ja recht vielseitig und gerade bei den Kosten der Toten ist es schwer da noch was ordentlich mit rein zu bringen. Wenn man z.B. 500P spielt, dann ist schon die Frage ob es sinnvoller ist lieber weniger Tote und dafür mehr andere Möglichkeiten oder einen starken Kern den zumindest so schnell niemand überwinden wird und nur die Flanken zu unterstützen. Kann mir auch vorstellen, dass aufgrund der Werte der Toten ein und der Sonderregel die meisten Feinde gut zurück gedrängt werden können.

Gerade gegen monsterlastige Armeen würd ich ein paar Schützen aus dem Schwarzgrundtal einpacken (die können, wenn ich mich nicht irre, doch Trefferwürfe gegen Monster wiederholen oder so ähnlich, hab gerade das Quellenbuch nicht vorliegen). und evtl. mit ein paar Waffenträgern unterstützen, aber das dürfte die Punktegrenze stark ausreizen...

Die Reiterunterstützung ist sicherlich nicht zu verachten, aber dann evtl. doch lieber Dol Amroth oder Minas Tirith, die find ich ja passender ;)

Wobei meine Überlegung ja dann eh eher dahin gehen wie ich die Jungs überwinden kann... Würd z.B. nicht geschlossen gegen den Schildwall der Toten vorrücken, dass sehe ich als wenig erfolgreich an. Besonders da, wenn man etwas Würfelpech hat, schnell einzelne Truppen gegen einen Block stehen könnten. Lieber erst mal durch Beschuss versuchen auszudünnen und z.B. mit Gespenstern der Totensümpfe einzelne, vorab durch Mutraub geschwächte, aus der Formation ziehen. Das Bannen des HK sollte auch noch helfen die Formation zu lockern.

Aber naja, wie sagt man so schön: Selten liegen Plan und Wirklichkeit weiter auseinander als in einer Schlacht (oder so ähnlich :oops: )
Meine Minis: Klick mich
Das Heer von Umbar: Klick mich
Mein Markplatzpost: Klick mich

HighTower_13
Beiträge: 84
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Armee der Toten

Beitragvon HighTower_13 » 06.08.2015, 10:00

Ich hab hier mal meine Untoten vorgestellt : viewtopic.php?f=1&t=28600

Schau doch mal rein.

Grüße
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Armee der Toten

Beitragvon Frêrin » 07.08.2015, 14:11

Ich würde den König der Toten nicht mitnehmen, der ist einfach nur eine Punkteverschwendung stattdessen würde ich, wenn es schön thematisch bleiben soll, Angbor nehmen, der bei ca. halben Punktkosten ca. doppelt so gut ist oder Forlong, der noch besser ist. Dazu würde ich Halbarad mit Waldläufern von Arnor verbünden. Die sind thematisch und füllen genau die Schwächen der Toten, da sie Speere mit K4 haben und gute Bogenschützen sind.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

kitram
Beiträge: 71
Registriert: 04.08.2015, 13:58
Wohnort: Dresden

Re: Armee der Toten

Beitragvon kitram » 08.08.2015, 10:12

Erstmal danke für die Antwort Frêrin :)

hier mal die geplante Aufstellung:

Wir haben uns für eine Kombination aus Minas Tirith und Kriegern der Toten entschieden (thematisch nicht unbedingt passend da sie aber eh gegen Angmar antreten und das zur Zeit des Ringkriegs defakto nicht mehr existierte, fanden wir das in dem Fall nicht so schlimm):

Armee von Gondor:

Helden:

Kt 1: Faramir mit Bogen
Kt 2: König der Toten (meine Frau möchte die neue Mini natürlich mal ausprobieren)
Kt 3: Hauptmann von Minas Tirith

H= 5 W= 9 (halte ich beim Kampf gegen den Hexenkönig für wichtig)

Krieger:

Kt 1: 5 Waldläufer mit Speer
Kt 2: 6 Krieger der Toten, drei davon mit Speer
Kt 3: 10 Krieger von MT 4 mit Schild, 4 mit Schild und Speer, ein Kriegshorn (im Einsatz gegen Angmar sehr wichtig wie ich finde), ein Banner

24 Einheiten 501 P. nicht gerade viele, aber das war beim einsatz der Toten ja zu erwarten.


Angmar:

Helden:

Kt 1: Hexenkönig auf Pferd H +3, W +5, S +2 zu den Standardwerten
Kt 2: Schatten
Kt 3: Orkhauptmann

H= 5

Krieger:

Kt 1: ein Gespenst, 11 Orks, 5 mit Schild, 5 mit Speer, 1 mit Zweihand
Kt 2: 12 Orks, 5 mit Schild, 5 mit Speer, 2 mit Zweihand
Kt 3: 12 Orks, 5 mit Schild, 5 mit Speer, 2 mit Zweihand

39 Einheiten 500 P., aternativ hab ich überlegt statt der Orks eine Truppe Goblins aufzustellen um mehr Einheiten bzw, evtl. noch einen Grabunhold aufstellen zu können.

Gelände wird wohl recht verwinkelt ausfallen (viele Hügel und Hindernisse im allgemeinen). Wir wollen insbesondere unsere neuen Einheiten testen (ich Angmar und meine Frau ihre Toten). Die Listen sollen also nicht unbedingt Turniertauglich sein (sind sie vermutlich gerade mit dem geringen H in beiden Armeen eh nicht ;) ) sondern ausgeglichen.

Die Gedanken waren mit den Toten meine Truppen zu blocken (niedrige Moral, daher ist der Angriff unwahrscheinlich, so dass ich auf die Fähigkeiten meines Schattens und die Magie des HK setzen muss) und die Orks mit Pfeilen zu spicken. Dagegen stehen viele Spezialfähigkeiten und Sonderregeln sowie Magie meiner Helden und eine Masse an Orks.

Bin auf Kommentare und Vorschläge gespannt :)
Meine Minis: Klick mich
Das Heer von Umbar: Klick mich
Mein Markplatzpost: Klick mich

HighTower_13
Beiträge: 84
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Armee der Toten

Beitragvon HighTower_13 » 10.08.2015, 09:35

Hi kitram,

freut mich, dass es voran geht bei Euch. Zu Faramir kann ich leider nichts sagen, mit ihm hab ich keine Kampferfahrung. Nehmt den Totenkönig ein paar mal mit, mach ich auch oft, ich will ihn einfach mit dabei haben. Wenn er sich nicht bewährt, wird Deine Frau schnell einen Ersatz wollen. Ich finde Eure Liste gut, die Minas Tirith Krieger sind recht gut gepanzert und nicht so einfach klein zu bekommen und mit den Speerträgern solltest du auch ausreichend Nahkämpfe gewinnen.

Aber Frêrin hat schon recht. Statt den 3 Speerträgern der Toten könntest du z.B. auch 5 Lossanarch Krieger mit nehmen und kommst auch auf 501 Punkte. Die können, falls ich es richtig Übersetzt habe, ihre langen Äxte auch als Speere verwenden. Ich habe mir jetzt doch Angbor und ein paar Krieger aus Lamendon besorgt, die haben zwar nicht die beste Verteidigung, dafür Zweihandschwerter und Angbor wirkt wie eine Standarte. Das will ich mal auf dem Spielfeld testen.

Die Idee mit den Waldläufern hab ich auch noch nicht auf dem Spielfeld erprobt, auch hier bin ich auf Erfahrung anderer gespannt. Zu "Bösen" Seite kann ich leider auch wenig sagen, ich habe mit Angmar wenig Erfahrung sammeln können. Ich würde aber die Orks drin lassen, die sind etwas mutiger als Goblins.

Grüße
HT
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

Benutzeravatar
Glorfindel11
Beiträge: 3433
Registriert: 15.09.2010, 17:08
Wohnort: Regensburg

Re: Armee der Toten

Beitragvon Glorfindel11 » 20.08.2015, 23:07

HighTower_13 hat geschrieben: Zu den Pferden kann ich nichts sagen, finde aber, sie sind sinnlos. Wieso sollte ich, wenn ich eh schon wenige Einheiten habe mit einigen wenigen nach vorne preschen?


Die Pferde haben den einfachen Vorteil das Reiter der Toten nach neustem Erratum anführen dürfen und einen Heldentum mitbringen, was bei den Punkten die sie kosten nicht zu verachten ist
War must be, while we defend our lives against a destroyer who would devour all; but I do not love the bright sword for its sharpness, nor the arrow for its swiftness, nor the warrior for his glory. I love only that which they defend

J.R.R. Tolkien

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Armee der Toten

Beitragvon Frêrin » 21.08.2015, 00:44

Nein, das ist nur ein Übersetzungsfehler, schau mal ins Englische Errata!
Sonst wären die auch VERDAMMT gut für ihre Punkte.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
Glorfindel11
Beiträge: 3433
Registriert: 15.09.2010, 17:08
Wohnort: Regensburg

Re: Armee der Toten

Beitragvon Glorfindel11 » 21.08.2015, 14:33

Tatsächlich, vielen Dank. Manchmal wundere ich mich wie so Übersetzungsfehler zustande kommen, ich meine der ist nu wirklich gravierend
War must be, while we defend our lives against a destroyer who would devour all; but I do not love the bright sword for its sharpness, nor the arrow for its swiftness, nor the warrior for his glory. I love only that which they defend

J.R.R. Tolkien

HighTower_13
Beiträge: 84
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Armee der Toten

Beitragvon HighTower_13 » 31.08.2015, 14:21

Hallo Zusammen,

ich habe hier noch was zum Thema beizutragen. Gedacht als Ergänzung zu den Totenkriegern und den Lehen.

Ich habe mir die Krieger Lamedons mit ihrem Anführer Angbor der Furchtlose geholt und einige Spiele mit den furchtlosen Barbaren gemacht. Punktemäßig im sehr kleinen Bereich (150 und 300 Punkte). Ich habe die Krieger Lamedons bei den kleinen Spielen als Kriegertrupp gespielt und bei höherer Punktzahl mit Truppen von Minas Tirith kombiniert. Der nächste Schritt ist es jetzt, sie mit den Toten zu kombinieren. Da meine Gegner aber noch Anfänger waren, wollte ich sie nicht mit zu vielen Sonderregeln quälen.

Eins vorweg – die machen richtig Spaß, als Hauptarmee sind sie aber nicht geeignet (auch nicht wegen dem Preis!). Durch die niedrigen Verteidigungswerte sind sie ein gefundenen Fressen für Bogenschützen. Mit „Der Ehre Lamedons“ gewinnt man trotz Zweihandschwertern recht viele Nahkämpfe, unterliegt aber oft in multiplen Nahkämpfen. Schnell ist man unter der halben Truppenstärke und man kann, hoher Mutwerte sei Dank, noch einiges retten. Peinlich aber wahr, Angbor der Furchtlose verpatzte sehr oft den Muttest und ich musste ihn aus dem Spiel nehmen. Deshalb – Heldentum aufheben!

Ich werde sie aber trotzdem in meine Armee integrieren, da sie erstens nicht zu teuer sind und ich auf die Zweihandschwerter stehe. Ein Muss sind aber, wie schon durch Frêrin erwähnt, Halbarad und Waldläufer von Arnor oder Bogenschützen vom Schwarzgrundtal um den feindlichen Beschuss zu erwidern.

Außerdem würde ich mich mal über einen Spielbericht mit den Toten freuen? Gibt's da schon was? ;-)

Viele Grüße
HT
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

kitram
Beiträge: 71
Registriert: 04.08.2015, 13:58
Wohnort: Dresden

Re: Armee der Toten

Beitragvon kitram » 31.08.2015, 22:29

HighTower_13 hat geschrieben:Außerdem würde ich mich mal über einen Spielbericht mit den Toten freuen? Gibt's da schon was? ;-)
HT


Leider nein, wir sind noch nicht zum spielen gekommen, aber angemalt sind zumindest die Toten schon größtenteils ;)
Meine Minis: Klick mich
Das Heer von Umbar: Klick mich
Mein Markplatzpost: Klick mich

ibson
Beiträge: 106
Registriert: 15.01.2014, 01:20
Wohnort: Leipzig

Re: Armee der Toten

Beitragvon ibson » 01.09.2015, 16:32

Wollte mich hier mal kurz einklinken und euch fragen, ob ihr irgendeine idee habt, wie man einen zweiten kriegertrupp an toten aufstellen könnte. Der einzige sinnvolle held wäre ja der könig der toten, den man ja allerdings nur einmal auf dem Spielfeld haben kann. Nun gibt es zwar noch ganz andere helden in der liste der lehen, aber keiner davon erscheint mir sinn zu ergeben. Maximal aragorn wäre noch in betracht zu ziehen, aber der steht ja leider nicht zur verfügung. :/ Was denkt ihr?


Zurück zu „Armeelisten und Taktiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste