Waldelben Armeelisten

Diskutiert hier über Eure Armeelisten und Taktiken
Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Frêrin » 20.09.2014, 23:26

Ich habe gerade noch Mal im Regelbuch nachgelesen und mir ist aufgefallen, dass es die Einschränkung auf Torso, Kopf, Arme, Beine nur bei der Sichtlinie gibt. Was im Weg befindlich heißt, wird nicht weiter spezifiziert. Da der geflügelte Schatten ja am Ende der Bewegungsphase landet, müsste man ihn eigentlich verdecken können/dürfen. Vor die Beine des Trollhäuptlings kann man ja auf jeden Fall etwas stellen, deswegen wundert es mich etwas, dass du sie ausgeschaltet hast, bevor sie im Nahkampf waren.
Und mal eine ganz andere Frage: Wie viel Spaß hat die Liste dir (und auch deinem Gegner) gemacht?
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Gandogar Silberbart » 21.09.2014, 01:06

Jop, von den Regeln her reicht dir ein einzelner Goblin um einen Nazgul oder Troll zu verdecken, also wie Roblin schrieb nicht machbar, das Monster-Schleuder-Problem bei V3 besteht weiterhin.
Um auf ein Einzelmodell zu schießen gibt es jetzt die heroische Zielgenauigkeit, wenn man sehr viele Schützen hat, dann lohnt sich das, wenn man z.B. auf einen Schamanen schießen will.

Ich glaube mit 11 Pfeilen wirst du nichtmal einen Höhlentroll erschießen, wenn zwei Reihen Goblins vor ihm stehen. Die Monster musst du im Nahkampf mit den Helden kaputtschlagen, dafür reichen die Bögen nicht.
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

Benutzeravatar
Roblin
Beiträge: 473
Registriert: 01.09.2011, 01:07
Wohnort: Dresden

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Roblin » 21.09.2014, 01:08

Moin Frerin,

eines vorweg: ich habe noch nie nach Hobbit-Regeln gespielt und lese mich erst jetzt ein…d.h. dass die vorherigen Aussagen nicht zu 100% zutreffend oder auf dem neusten Stand sein könnten, da grundsätzlich Fernkampf geschwächt und Monster aufgewertet worden sind.

Zu der 'Im Weg Thematik':
Da der geflügelte Schatten ja am Ende der Bewegungsphase landet
…bisher habe ich noch niemanden angetroffen, der das so interpretiert. Und da man (zumindest bei den alten Minis) immer nur den Schwanz der Fellbestien verdecken kann (... :? das könnte man jetzt auch anders verstehen :! ), galt sie nur selten als hinter Deckung. Dazu kommt, dass nur Minis, die eine Basegröße kleiner sind als die zu deckende, sich in die Sichtlinie effektive stellen können…d.h dass Trollhäuptling und Fellbestie sich nur hinter Kavalleriemodellen (oder ähnlichem) verstecken können und nicht hinter normalen Kriegern (hier weiß ich nicht, ob es in den Hobbitregeln Änderungen gibt?!?).

Zur 'Spaß Thematik': Es hat sich bei mir noch nie einer direkt über die Liste beschwert, da sie immerhin legitim und regelkonform ist (…und verfügt auch nicht über irgendwelche schwindeligen Bündnisse ;) ). Jede Fraktion hat ihr Vor- und Nachteile (…oder sollte zumindest) und beide Spieler sind sich stets darüber bewusst. Warum sollte ich überhaupt Waldelben spielen, wenn ich nicht auf Fernkampf ausgelegt spielen wollte? Spiele ich Zwerge nehme ich zum Ärgernis der Gegner nur V7-Einheiten mit… Man muss doch den Vorteil seiner Fraktion nutzen können?
Hier muss ich auch erwähnen, dass bei beiden Turnieren, bei denen ich teilgenommen habe, man abwechselnd mit seiner guten und seiner bösen Armee spielen musste…habe ich böse gespielt (Moria ohne Beschuss) war ich in der genau anderen Situation. Als Gegner einer Fernkampf-Liste muss man halt seine Spielweise anpassen. Daran liegt mMn der Reiz eines Spielsystems, denn sonst würde man ständig Schild-Speer-Phalanx gegen Schild-Speer-Phalanx spielen.
Grundsätzlich ist ja auch jedes Spiel anders (Szenario, Gelände, Truppaufstellung usw.), so dass man nie nach dem selben Muster seine Liste/Spiel durchziehen kann. Mit den Waldelben scheue ich auch den Nahkampf nicht und da kann es durchaus vorkommen, dass es nur eine oder zwei Schussphasen gibt. Ein Sieg ist mit einer Fernkampf-starken Armee auch nicht immer garantiert.

…da ich auch Spaß daran habe starke Fernkampf-Listen mit meinen Moria-Goblins zu überrennen, würde ich behaupten, dass es auch Spaß bringen kann, gegen solch eine Waldelben-Armee zu spielen. Ich persönlich hab auf jeden Fall kein Problem mit.

Grüße Roblin

Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Gandogar Silberbart » 21.09.2014, 01:24

Dazu kommt, dass nur Minis, die eine Basegröße kleiner sind als die zu deckende, sich in die Sichtlinie effektive stellen können…d.h dass Trollhäuptling und Fellbestie sich nur hinter Kavalleriemodellen (oder ähnlichem) verstecken können und nicht hinter normalen Kriegern (hier weiß ich nicht, ob es in den Hobbitregeln Änderungen gibt?!?).

Die Regel gibts im Hobbit nicht und gabs afaik noch nie (habe mir RdK angefangen). Auf einzelnen Turnieren wurde das so gehandhabt, war aber auch eher die Ausnahme.

…bisher habe ich noch niemanden angetroffen, der das so interpretiert. Und da man (zumindest bei den alten Minis) immer nur den Schwanz der Fellbestien verdecken kann (... :? das könnte man jetzt auch anders verstehen :! ), galt sie nur selten als hinter Deckung.

Der Punkt wurde hier und in den englischen Foren schon damals diskutiert wie sonst was. Fazit war immer, dass in den Regeln steht, dass Fliegende Modelle Gelände & Co ignorieren, aber folglich am Ende der Bewegung wieder landen müssen, sodass sie keinen Wald betreten können und gleichzeitig (am Boden) von anderen Modellen angegriffen werden können (obwohl sie ja "fliegen"). In dem Punkt gibt es aber unterschiedliche Meinungen, manche Leute bestehen auch darauf, dass der Nazgul Fallschaden bekommt, wenn sein Schatten getötet wird. In meinen bisherigen Spielen der letzten 10 Jahre wurde es fast immer so gehandhabt, dass man fliegende Modelle normal verdecken kann.
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Olvatrolta » 21.09.2014, 08:34

Gandogar Silberbart hat geschrieben:
Dazu kommt, dass nur Minis, die eine Basegröße kleiner sind als die zu deckende, sich in die Sichtlinie effektive stellen können…d.h dass Trollhäuptling und Fellbestie sich nur hinter Kavalleriemodellen (oder ähnlichem) verstecken können und nicht hinter normalen Kriegern (hier weiß ich nicht, ob es in den Hobbitregeln Änderungen gibt?!?).

Die Regel gibts im Hobbit nicht und gabs afaik noch nie (habe mir RdK angefangen). Auf einzelnen Turnieren wurde das so gehandhabt, war aber auch eher die Ausnahme.

…bisher habe ich noch niemanden angetroffen, der das so interpretiert. Und da man (zumindest bei den alten Minis) immer nur den Schwanz der Fellbestien verdecken kann (... :? das könnte man jetzt auch anders verstehen :! ), galt sie nur selten als hinter Deckung.

Der Punkt wurde hier und in den englischen Foren schon damals diskutiert wie sonst was. Fazit war immer, dass in den Regeln steht, dass Fliegende Modelle Gelände & Co ignorieren, aber folglich am Ende der Bewegung wieder landen müssen, sodass sie keinen Wald betreten können und gleichzeitig (am Boden) von anderen Modellen angegriffen werden können (obwohl sie ja "fliegen"). In dem Punkt gibt es aber unterschiedliche Meinungen, manche Leute bestehen auch darauf, dass der Nazgul Fallschaden bekommt, wenn sein Schatten getötet wird. In meinen bisherigen Spielen der letzten 10 Jahre wurde es fast immer so gehandhabt, dass man fliegende Modelle normal verdecken kann.


:yes: :yes: ... absolut meine Meinung

@ Roblin
Du sprichst einige Situation an, die ich als Hausregeln schon gehört habe, aber mit den offiziellen Regeln würde ich sie nicht in Verbindung bringen

@ Fallschaden vom Schatten
Ich bin ein großer Vertreter davon. Wenn ein Ringgeist vom Schatten runtergeworfen wird, dann fällt er effektiv 4,5-5 Zoll tief.. also bekommt er Fallschaden :)... ist ja beim Mumak auch so
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Frêrin » 21.09.2014, 09:21

Olvatrolta hat geschrieben:@ Fallschaden vom Schatten
Ich bin ein großer Vertreter davon. Wenn ein Ringgeist vom Schatten runtergeworfen wird, dann fällt er effektiv 4,5-5 Zoll tief.. also bekommt er Fallschaden ... ist ja beim Mumak auch so

Naja wenn man sich beim landen am Film orientiert (Schlacht auf den Pellenorfeldern) würde ich sagen, dass der Rücken des Schattens maximal einen Zoll höher ist als das Modell.
Es wäre auf jeden Fall um einiges stimmiger, wenn es Regeln dafür gäbe, dass fliegende Modelle in der Luft bleiben (können nicht angegriffen werden, aber auch selber nicht angreifen, werden von anderen Modellen nicht verdeckt usw.) Da es diese aber nicht gibt, muss man sich wohl mit dem, was man hat, zufrieden geben.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
Roblin
Beiträge: 473
Registriert: 01.09.2011, 01:07
Wohnort: Dresden

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Roblin » 21.09.2014, 20:47

Moin Moin,

… man lernt nie aus ;) Da zeigt sich doch, dass ich wenig Spielerfahrung mit den Fellbestien habe.

Der Punkt wurde hier und in den englischen Foren schon damals diskutiert wie sonst was. Fazit war immer, dass in den Regeln steht, dass Fliegende Modelle Gelände & Co ignorieren, aber folglich am Ende der Bewegung wieder landen müssen, sodass sie keinen Wald betreten können und gleichzeitig (am Boden) von anderen Modellen angegriffen werden können (obwohl sie ja "fliegen"). In dem Punkt gibt es aber unterschiedliche Meinungen, manche Leute bestehen auch darauf, dass der Nazgul Fallschaden bekommt, wenn sein Schatten getötet wird. In meinen bisherigen Spielen der letzten 10 Jahre wurde es fast immer so gehandhabt, dass man fliegende Modelle normal verdecken kann.


…wenn es mir jemand so argumentativ erklärte (…auch während des Spieles), würde ich es sofort und ohne Zögern unterschreiben.
Ich finde, dass dieser Umstand bei so einem häufig gespielten (aber auch alten) Modell bei der Profil-Beschreibung mit dabei stehen sollte, um Missverständnisse dieser Art zu vermeiden…definitiv ein Versäumnis seitens GW.

Was die Basegrößen-Verdeck-Geschichte angeht … Asche auf mein Haupt. Keine Ahnung, warum ich diese 'Hausregel' im Kopf hatte…bis gestern war ich davon überzeugt, dass es dem Regelbuch entspricht…wahrscheinlich schon seit mehreren Jahren. Das ist Peinlich. Der Blick ins Regelbuch ist halt nicht zu ersetzen.

Danke für die Aufklärung Jungs! :yes:

Grüße

Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Gandogar Silberbart » 21.09.2014, 21:19

Bis vor ein paar Wochen wusste ich auch noch nicht, dass man kanalisiertes Zaubern am Anfang der Bewegungsphase ansagen muss, oder dass man Armbrüste mit Piken ausrüsten kann. ;)
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Olvatrolta » 21.09.2014, 21:42

Und ich musste lernen, dass man Düsterwarge als eigene Warbands spielen kann.... sehr mächtig....
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan

Benutzeravatar
Feanor Feuergeist
Beiträge: 674
Registriert: 31.07.2012, 09:27
Wohnort: NRW

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Feanor Feuergeist » 19.10.2014, 15:17

Hi,

mir ist eine neue Idee für eine 500 Punkte Waldelbenliste gekommen. Diesmal habe ich versucht meine Liste stark auf Kombination mehrerer Helden zu
fokussieren.

Galadriel, Herrin der Galadhrim

Thranduil
4 WE + Bogen
6 WE + Speer
2 WE

Legolas
4 WE + Bogen
5 WE + Speer
3 WE

500 Pkt, 33% Beschuss, 27 Modelle, 9 H

Ich werde wohl meistens in Unterzahl sein, doch ich denke das lässt sich durch 12 Schuss pro Runde relativ einfach ausgleichen. Mit der Aura des Schreckens und dem Kriegsaspekt sollten die meisten Gegner nicht an mich herankommen, gerade Trollen macht man da einen Strich durch die Rechnung.
Am Meisten Angst habe ich vor Schamanen und Nazgul auf gfl. Schatten, jedoch denke ich das sich um ersteres Legolas bzw. eine heroische Zielgenauigkeit kümmern sollte und beim letzteren es nicht ganz so schwierig den Rest der durch den Schatten kleineb Armee wegzuschießen.

Was ist eure Meinung dazu?

Lg Pascal
HdR Turnier in Paderborn? Hier findest du genauere Daten:
http://forum.tabletop-hdr.de/viewtopic.php?f=17&t=27631

Ich will nicht sagen, weinet nicht, denn nicht alle Tränen sind von übel- Gandalf, die Rückkehr des Königs

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Frêrin » 20.10.2014, 11:07

Ich hätte eher Angst vor einem Willensraub. Der macht nämlich deine gesamte Kombi kaputt. Ich denke du hast zu wenige Modelle und dadurch im Nahkampf viel zu wenig Schadensoutput. Musst du einen Kriegertrupp vorne aufstellen (sehr wahrscheinlich), so kannst du dann durch schießen auch nicht mehr viel rausreißen. Falls dein Gegner allerdings keinen Ringgeist aufstellt und niedrigen Mut hat, könnte die Liste durchaus was reißen.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Fürst Liutasil
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2015, 12:34

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Fürst Liutasil » 20.01.2015, 20:58

Heyho
Ich spiele Hochelben habe aber nicht die Mittel&Zeit Hochelben Reiter zu basteln...
Kann ich da Galadrhim Reiter spielen? Dann würde ich halt einen kleinen "Galadrhim" Trupp neben meinen Elben spielen :joke: Halt nur die Frage ob das von der Kombi her geht?!
LG Fürst Liutasil

Benutzeravatar
Beregond
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 11.02.2007, 20:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Beregond » 20.01.2015, 22:30

Wofür denn basteln? Es gibt doch von GW die Ritter von Bruchtal...
Rein Regeltechnisch spricht nichts dagegen, solange die Reiter auch von einem Helden aus der Liste angeführt werden.
Spieltechnisch finde ich die Reiter der Galadrhim allerdings deutlich zu teuer, von der Thematik mal ganz abgesehen.

Narguhl
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2010, 10:28
Wohnort: Halle

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Narguhl » 05.02.2015, 04:29

(Genau genommen ist es eine Bündnisarmee, aber der Anteil an Fremdmaterial war so gering, daß ich hoffe, daß es hier auch reinpasst, wenn nicht poste ich es gerne unter Bündnigsarmeen nochmal :) )

Hallo,
ich habe in einen spontanen Anfall die Idee gefasst mich wieder näher mit dem Hobby zu beschäftigen (um nicht zu sagen, nach 5 Jahren oder so wieder anzufangen), im örtlichen Games-Workshop das neue Regelwerk überflogen und die Änderungen von bewegten Schützen zur Kenntnis genommen. Nach etwas lesen im Forum viel mir dann auf, daß Fernkampf dadurch wohl stark an Bedeutung verloren hat. (Dazu noch den Änderungsthread hier und einige Profillisten aus der Blacklibrary etc.)

Dann hab ich mir mein "Freie Völker" Buch (nach welchem ich noch nie, nicht mal unter HdR, gespielt hatte) zu Gemüte geführt und gedacht, daß sich mit Hilfe von Gildor eine Armee formen lässt die vielleicht aufgrund ihrer Bewegungsreichweite in der Lage ist angemessenen Fernkampf durchzuführen.
Das Hobbitregelbuch wollte ich mir Zeitnah im Kleinformat zulegen (100€ für Miniaturen schien mir sinnvoller als 60€ für ein weiteres Hardcover).

Alles was ihr hier seht müsste ich mir kaufen, aber eine Waldeblenarmee geistert ohnehin schon seit Jahren (Über ein Jahrzehnt sogar? oO) in meinem Kopf rum.

Soweit ich in Forum und auf FB mitbekommen hatte sind 450 Punkte momentan ein üblicher Wert für eine Armee. (Wenn nicht bitte üblichere Sagen)

Zunächst waren statt den Hauptmännern noch Legolas und Rumil drin (dafür 3 Krieger weniger), aber das schien mir dann doch zu Powergamelastig, da die wohl eher keine "Exilanten von Noldor" anführen würden.

Ziel war es mit Hilfe der Fernkämpfer den Feind zu ärgern während die Krieger ablenken oder warten in die Flanken der Phalanxen zu kommen.

Erstmal wüsste ich gerne:
Geht die Liste regeltechnisch klar? Wenn nicht wüsste ich gerne was ich übersehen habe. Habe zu Bündnislisten in meiner Literatur keine genaue Anleitung gelesen außer, daß man offenbar alle guten Kriegertrupps wild durcheinander werfen kann, solge in einem Trupp nur ein Volk steckt.
Interessant wird die Arbeit mit den Hauptmännern, da sie ja etwas kürzere Beine als ihre untergebenen haben werden.

Ist die Liste einigermaßen stimmig?
Sollten die Hauptmänner andere Ausrüstung bekommen?
Ergäben zum fokussieren dicker Kreaturen oder Helden Wächter der Waldelben Sinn?
Sehe ich das richtig, daß es etwas zu wenige Modelle für so wenig H und V sind? Sollte ich daher lieber auf 1/2 Hochelben mit Gildor und 1/2 Exilanten/Waldelben setzen und eine richtige Bündnisarmee daraus machen?
(Kommt man an das Modell von Gildor überhaupt noch sinnvoll ran?)
---
Eregion and Rivendale:
KTrp1 Gildor Inglorion

Lothorlien and Mirkwood:
KTrp2 - Hauptmann der Waldelben mit Elbenbogen
4 Exilanten von Noldor mit Elbenbogen
8 Exilanten von Noldor mit Elbenspeer

KTrp3 - Hauptmann der Waldelben mit Elbenbogen
4 Exilanten von Noldor mit Elbenbogen
8 Exilanten von Noldor mit Elbenspeer

3 Helden + 24 Krieger = 27 Modelle
444 Punkte davon 220 für Helden und 24 für die Aufwertung
Genau 33% der Krieger haben einen Bogen.
5 Heldentumspunkte

(Für "Exilanten von Noldor", siehe Gildors Profil. Sind aufgewertete Krieger der Waldelben.)
---

Sry, falls ich einige Wiedereinsteigerfehler (auch bzgl. des Forums) gemacht haben sollte.

mfG Narguhl
Sehr eingerosteter Spieler (3 Jahre+ nicht gespielt).
Bitte korrigieren, falls mein Wissen veraltet ist :)

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Waldelben Armeelisten

Beitragvon Olvatrolta » 05.02.2015, 09:07

Du kannst alle Punktewerte spielen, 450 Punkte ist grade aktuell, weil einige Turniere in 450 Punkten ausgeschrieben wurden... letztes Jahr waren es 350 Punkte, das ändert sich.... alles zwischen 300 und 1000 Punkten ist sinnvoll spielbar...
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan


Zurück zu „Armeelisten und Taktiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste