Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

z.B. Warhammer, Confrontation oder Axis&Allies
Benutzeravatar
GilGald
Beiträge: 614
Registriert: 07.03.2009, 14:46

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon GilGald » 22.04.2010, 16:42

Kann nur sagen was ich glaube und kann nur ganz kalr sagen ja.
Soweit ich weiß war es immer so ,dass mit einer neuen Edition auch neue Armeebücher zu den Völkern kommt.
Gründe:
1.)Profit für GW
2.)Müssen die Armeebücher ja den neuen Regeln angepasst werden.
Du brauchst dringend Bitz oder suchst einfach ein paar super Angebote????Dann schau doch einfach mal bei http://www.tabletopbitz.de/ vorbei.

jjjoness'
Beiträge: 307
Registriert: 16.03.2007, 15:32
Wohnort: em Schwobaländle

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon jjjoness' » 22.04.2010, 17:17

GilGald hat geschrieben:Kann nur sagen was ich glaube und kann nur ganz kalr sagen ja.
Soweit ich weiß war es immer so ,dass mit einer neuen Edition auch neue Armeebücher zu den Völkern kommt.
Gründe:
1.)Profit für GW
2.)Müssen die Armeebücher ja den neuen Regeln angepasst werden.


Armeebücher wurden und werden unabhängig von den Editionen überarbeitet. Jedoch ist bei so starken Eingriffen ins Grundregelwerk ein großes globales Errata zu erwarten.
Adversae res admonent religionum.

Benutzeravatar
Glandallin
Beiträge: 1852
Registriert: 03.11.2004, 19:47
Wohnort: Österreich

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Glandallin » 22.04.2010, 22:31

Mh... normaler Weise kommen keine neuen Armeebücher raus, wenn ne neue Edition erscheint.
Wie jjjoness' schon gesagt hat, war das bisher immer unabhängig von den Editionen - die sind einfach der Reiche nach überarbeitet worden. Eine Armee nach der anderen.

Aber naja, schau ma mal..
agere separate - pellere unite

Benutzeravatar
GilGald
Beiträge: 614
Registriert: 07.03.2009, 14:46

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon GilGald » 22.04.2010, 22:36

Nein ich meine ja auch nicht sofort,aber meistens kommen sobald eine neue Edition draußen ist auch neue Armeebücher vllt. auch mal ein halbes jahr oder jahr später,aber dann an den neuerern Regeln angeglichen,dass meinte ich.Ihr könnt aber auch sehr gut recht haben,bin erst seit der 7 dabei.
Du brauchst dringend Bitz oder suchst einfach ein paar super Angebote????Dann schau doch einfach mal bei http://www.tabletopbitz.de/ vorbei.

Benutzeravatar
Glandallin
Beiträge: 1852
Registriert: 03.11.2004, 19:47
Wohnort: Österreich

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Glandallin » 23.04.2010, 01:33

Durchschnittlich kommt alle 4 Jahre eine neue Edition raus und im Jahr werden ein bis zwei Armeen neu aufgelegt.
Zumindest wars in den letzten Jahren immer so.
Also bis alle Armeebücher neu erschienen sind, ist meistens schon ne neue Edition herausen ;-)
agere separate - pellere unite

Benutzeravatar
--Greyback--
Beiträge: 266
Registriert: 12.01.2008, 12:31
Wohnort: Nahe Ulm

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon --Greyback-- » 23.04.2010, 13:44

Es soll im aktuellen Tiermenschen-Codex ja auch einige Dinge geben, die im moment unschlüssig erscheinen, die Designer und Autoren werden da schon an die kommende Edition gedacht haben.

Boromeins
Beiträge: 210
Registriert: 03.05.2009, 19:04
Wohnort: 39291 Schermen
Kontaktdaten:

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Boromeins » 23.04.2010, 13:48

Ist es dann schlimm, wenn man mit alten Figuren gegen 2 Wochen neue Figuren spielt? Geht das überhaupt? Oder ist es so, dass mit jeder neuen Auflage auch eine neue Epoche beginnt?
Du suchst ein Spiel mit einer Punktzahl von bis zu 7000P im Skirmish? Dann schreib mir doch mal^^

Benutzeravatar
Endor
Beiträge: 314
Registriert: 03.08.2009, 14:08

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Endor » 23.04.2010, 14:04

Hey,
danke für die schnellen Antworten. :)

MfG Endor
Armeen:
Elben des Düsterwaldes [im Aufbau]
Elben (Galadhrim,Hochelben und Waldelben)

"Gollum, Gollum"
Gollum, Die zwei Türme

Benutzeravatar
Glandallin
Beiträge: 1852
Registriert: 03.11.2004, 19:47
Wohnort: Österreich

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Glandallin » 23.04.2010, 14:36

Boromeins hat geschrieben:Ist es dann schlimm, wenn man mit alten Figuren gegen 2 Wochen neue Figuren spielt? Geht das überhaupt? Oder ist es so, dass mit jeder neuen Auflage auch eine neue Epoche beginnt?

Was ist der tiefere Sinn hinter dieser Frage?
Nein, du wirst natürlich keine Figuren aufstellen dürfen, die in der sechsten Edition erschienen sind....

Was meinst du außerdem mit Epoche?


Ich versuch trotzdem, deinen Post zu beantworten:
Wie ich bereits gesagt habe, werdem im Jahr so ungefähr ein bis zwei Armeen überarbeitet - das bedeutet, wenn jetz beispielsweise die Orks neu aufgelegt worden sind, wird es einige Jahre dauern, bis sie wieder überarbeitet werden - bis dahin wird ziemlich sicher schon ne neue Edition herausen sein.
Weiters bleibt ein Schwarzork ja ein Schwarzork. Egal, ob er eine Metallminiatur aus dem Jahre 1994 oder eine Kunststofffigur aus 2006 ist (keinen Plan, ob die Zahlen stimmen, irgendne Hausnummer...).
Wie du diesem Satz vielleicht dann schon entnehmen kannst, ist es völlig egal, wie alt deine Figuren sind, hauptsache sie stellen das dar, was sie sein sollen.
agere separate - pellere unite

Eldoim

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Eldoim » 28.04.2010, 15:04

Grundsätzlich sind die Modell-Profile neuerer Editionen ein wenig besser als die Älteren, da sie sich auf das aktuelle Regelwerk beziehen. Vielleicht sind manche Taktiken, die die Entwickler beim designen der Sonderregel im Hinterkopf hatten, gar nicht mehr möglich? Aber trotzdem kann man z.B. mit den Gruftkönigen noch gegen Orks gewinnen, obwohl die Gruftkönige von Khemri schon lange kein neues Armeebuch mehr hatten. Auch neue Modelle scheinen nicht geplant zu sein, aber dafür musst du dir auch nicht andauernd ein neues Armeebuch kaufen^^

Grüße Eldoim

Benutzeravatar
--Greyback--
Beiträge: 266
Registriert: 12.01.2008, 12:31
Wohnort: Nahe Ulm

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon --Greyback-- » 01.05.2010, 18:23

Hi Leute,
ich habe mich nun endlich entschlossen, mit Warhammer Fantasy anzufangen, nachdem ich fast ein Jahr nach einem weiteren System gesucht habe, neben Herr der Ringe. Allerdings plagt mich die Wahl der richtigen Armee. Ich mag diese Monumentalfilme mit großen Phalanx-Formationen, welche Völker kämen hier in Betracht? Andererseits finde ich auch die Waldelfen eine sehr schöne Armee, nur gefallen mir die Waldgeister nicht so sehr, kann ich Waldelfen auch ohne Geister spielen?

jjjoness'
Beiträge: 307
Registriert: 16.03.2007, 15:32
Wohnort: em Schwobaländle

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon jjjoness' » 02.05.2010, 13:10

--Greyback-- hat geschrieben:Hi Leute,
ich habe mich nun endlich entschlossen, mit Warhammer Fantasy anzufangen, nachdem ich fast ein Jahr nach einem weiteren System gesucht habe, neben Herr der Ringe. Allerdings plagt mich die Wahl der richtigen Armee. Ich mag diese Monumentalfilme mit großen Phalanx-Formationen, welche Völker kämen hier in Betracht? Andererseits finde ich auch die Waldelfen eine sehr schöne Armee, nur gefallen mir die Waldgeister nicht so sehr, kann ich Waldelfen auch ohne Geister spielen?


Momentan sind WElfen ohne Geister nicht wirklich konkurrenzfähig. Allerdings weiß man nicht wie sich das entwickelt, wenn im Juli das komplett überarbeitete Regelwerk für Warhammer erscheint.
Adversae res admonent religionum.

Benutzeravatar
Glandallin
Beiträge: 1852
Registriert: 03.11.2004, 19:47
Wohnort: Österreich

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Glandallin » 02.05.2010, 15:41

--Greyback-- hat geschrieben: Ich mag diese Monumentalfilme mit großen Phalanx-Formationen, welche Völker kämen hier in Betracht?

Naja, kommt drauf an, wie genau du das meinst.
Wenn du einfach nur auf ordentliche Schlachtformationen stehst, kommen Elfen schon mal gut in Frage, oder das Imperium. Bretonen auch, nur sind die hauptsächlich schwere Kavallerie.
Kommt eben darauf an, was du willst.
Du kannst ja auch z.B. mit Skaven (=Ratten) richtig frette Formationen mit vielen Modellen aufstellen, aber naja... recht "edel" ist das Volk aber nicht..

Ich weiß grad nicht, inwiefern Söldner noch gespielt werden, aber da gibts ne Einheit (mir fällt der Name grad nicht ein), die sind ne richtige Phalanx.

Müsstes eben konkretisieren, was du genau magst, dann kann man dir besser weiterhelfen!
agere separate - pellere unite

Benutzeravatar
--Greyback--
Beiträge: 266
Registriert: 12.01.2008, 12:31
Wohnort: Nahe Ulm

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon --Greyback-- » 02.05.2010, 16:22

Nun ja, kennt ihr Alexander? Da gibt es so richtig tolle Formationen mit Speeren, so ähnlich wie die Uruks bei der Schlacht um Helmms Klamm. Ich würde schon gerne größtenteils Fusstruppen spielen. Da die neue Edition kommt, mit der Starterbox, hätte ich auch gedacht, so in Richtung Elfen oder Skaven, da die ja angeblich drin sein sollen, dann hätte ich schon mal ein bisschen Vorarbeit leisten können.

Benutzeravatar
Glandallin
Beiträge: 1852
Registriert: 03.11.2004, 19:47
Wohnort: Österreich

Re: Einstieg in warhammer fantasy - Was benötige ich?

Beitragvon Glandallin » 02.05.2010, 16:39

Naja, mit Skaven hast du eigentlich das meiste Fußvolk, wenn man so will.
Mit Elfen kann man aber auch ganz schöne Formationen aufstellen, vor allem mit Hoch- und Dunkelelfen.
Waldelfen sind dann doch eher mehr die Plänkler.
agere separate - pellere unite


Zurück zu „Sonstige Tabletops & Strategiespiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste