Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Für alle Newbies im Bereich HdR Tabletop
Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 07.09.2016, 17:25

Nach langer Zeit möchte ich im kleinen Rahmen (wir sind vermutlich nur zu zweit) und nach dem HdR-Regelbuch Hardcover (blaues Cover) mit kleinen Scharmützeln ab und an wieder einsteigen. Aus Platz- und Transportgründen kann ich nur eine 90*90cm Grasmatte (und bei mir eine entsprechend große Platte) vorweisen.
Auf Seiten der Bösen kann meine alte Sammlung einige Wargreiter, auf der anderen Seite ein paar Reiter von Rohan (jeweils 6 - 8 stück) aufweisen, die bestimmt zum Einsatz kommen sollen ;) Geländestücke sind natürlich auch in Planung, aber zuerst mus ich meine alten Minis restaurieren und teilweise reparieren.

Meine Frage wäre jetzt, welche Armeegröße sich nach den alten Regeln (erste Trilogie) am ehesten für diese Größe eignet?
Oder ist die Matte / Platte für den Einsatz von Reiterei zu klein?

Benutzeravatar
Brazork
Beiträge: 83
Registriert: 10.12.2015, 02:58

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Brazork » 07.09.2016, 17:37

also erstmal: Schön, dass du einen (Wieder-)Einstieg planst und auch, dass du hier her gefunden hast. :joke:

1.) zu deiner Frage: Punktegrößen: ca. 500 Punkte (+/- 200)

2.) im Moment spielen die meisten nach dem Regelwerk von "der Hobbit" - damit lassen sich auch Spiele der HdR-Trilogie und Modelle daraus spielen, es ist quasi ein Update der alten Regeln. Speziell wenn irgendwann von deiner Seite her Regelfragen auftauchen sollten, wirst du eher eine Antwort erhalten, wenn du nach dem neuen Regelwerk spielst.

3.) es kann sein (!), dass GW doch tatsächlich in nächster Zeit auch einmal ein neues Regelwerk rausbringt.
Zumindest haben sie teilweise wieder ihre Maschinen angeworfen und lange vergriffene Bücher neu aufgelegt.
Auch einige neue Miniaturen scheinen in Vorbereitung zu sein.

=> ein guter Zeitpunkt, mit dem Hobby zu beginnen :yes:

Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 07.09.2016, 17:47

Brazork hat geschrieben:also erstmal: Schön, dass du einen (Wieder-)Einstieg planst und auch, dass du hier her gefunden hast. :joke:

Danke dir

Brazork hat geschrieben:1.) zu deiner Frage: Punktegrößen: ca. 500 Punkte (+/- 200)

Super! So viel werde ich wohl kaum für zwei Parteien aufbieten können (noch nicht zumindest), aber das lässt doch schon einiges zu.

Brazork hat geschrieben:2.) im Moment spielen die meisten nach dem Regelwerk von "der Hobbit" - damit lassen sich auch Spiele der HdR-Trilogie und Modelle daraus spielen, es ist quasi ein Update der alten Regeln. Speziell wenn irgendwann von deiner Seite her Regelfragen auftauchen sollten, wirst du eher eine Antwort erhalten, wenn du nach dem neuen Regelwerk spielst.

Na jaaa ... da ich der "Motor" des Ganzen bin, und sich das Projekt "back to HdR" sich die nächsten Wochen wohl erstmal auf restaurieren und reparieren meiner alten Sammlung beschränken wird, reichen die alten Regeln schon aus, für einen einfachen Wiedereinstieg.
Sollte sich natürlich mehr ergeben, also mehr Spieler und / oder mehr Spielzeit (nicht, dass ich da vielleicht aktiv nachhelfen würde! Ich? Niemals! :nice: ) ... nur der Horiziont ist die Grenze.

Brazork hat geschrieben:3.) es kann sein (!), dass GW doch tatsächlich in nächster Zeit auch einmal ein neues Regelwerk rausbringt.
Zumindest haben sie teilweise wieder ihre Maschinen angeworfen und lange vergriffene Bücher neu aufgelegt.
Auch einige neue Miniaturen scheinen in Vorbereitung zu sein.

=> ein guter Zeitpunkt, mit dem Hobby zu beginnen :yes:


Jupieh! :yes:
DAS höre ich doch sehr gerne!
Gut, dass ich wieder hier bin und danke für deine schnelle Antwort, Brazork :yes:

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 240
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Mikao » 07.09.2016, 22:26

Als treuer Anhänger des guten, alten blauen Hardcover-Regelbuchs heiße ich dich hier auch herzlich willkommen!

Bei Regelfragen kann ich dir eventuell aushelfen. Bei mir ist das letzte Spiel zwar auch wieder länger her, aber ich bin noch einigermaßen regelfest. ;)

Was das Spielbrett angeht... die meisten größeren Szenarios in den Ergänzungs- und Abenteuerbüchern (oder auch die regulären Szenarios in Legionen von Mittelerde) werden auf einem 112*112cm großen Spielfeld ausgetragen. 90*90 ist somit etwas kleiner, ist aber trotzdem noch vollkommen ausreichend für gewöhnliche Szenarios.

Ich hab außerdem gerade noch schnell nachgerechnet: Sowohl Pferde als auch Warge brauchen etwa 3-4 Spielzüge, um Deinen Spieltisch zu überqueren (angenommen sie können in einer geraden Linie ohne schwieriges Gelände o.ä. vorankommen) - normale Infanterie braucht grob geschätzt doppelt soviele Züge. Generell dürfte die Platte auch genügend Raum bieten, damit auch Kavallerie effektiv genutzt werden kann.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 08.09.2016, 07:44

Noch ein Anhänger des "blauen Buchs" ... ich bin also nicht alleine :yes:
Danke dir für das Angebot mit den Regelfragen.
Die Maße der Platte ... aa stimmt, das war doch dieses "krumme" Maß von 112*112cm, was mir auch noch irgendwie im Kopf rumgeisterte (da war es aber 120 oder sogar 130cm. Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin?) Okay, da dürften 90*90 reichen, wenn man keine Massenschlachten plant.
Auf alle Fälle wird es auch schwieriges Gelände auf der Platte geben, um ein "bewegliches Spiel" zu fördern, statt statischem Würfeln auf der Stelle. Da muss ich mal schauen, welche Landschaft ich als Vorbild nehme.

HighTower_13
Beiträge: 83
Registriert: 13.07.2015, 16:34

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon HighTower_13 » 08.09.2016, 12:08

Hallo D.J.,

willkommen im Forum ;-)

Es gibt auch Spielmatten, die du wie einen Teppich ausbreiten kannst. Schau mal nach UrbanMatz, die kann ich nur empfehlen. Die sind wie ein Mauspad beschichtet und Du kannst das Ding zusammenrollen, in eine Tasche packen und sind somit super platzsparend zu transportieren. Auch zu Empfehlen sind die "Einsteiger Videos" von den HTL Jungs auf diesem Channel auf der "YouTubendingsseite" da ;-)

Grüße
HT
Meine Arme der Toten in Farbe - viewtopic.php?f=1&t=28600
Mein Geländethread- viewtopic.php?f=2&p=491367#p491367
Spielberichte: viewtopic.php?f=81&t=28740

Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 08.09.2016, 16:16

Hi Hightower (cooler Name :joke: )
Ich habe eine 90*90cm Grasteppich-Matte (vom Roller, war da im Angebot) und ein größeres Stück, dass ich aber noch nicht nachgemessen habe.
Die sollten reichen denke ich. Da spiele ich auch ab und an "Tanks" von GF9 drauf.
Beim Geländebau werde ich auch darauf achte, dass alles leicht zu transportieren ist, da ich meist mit dem ÖPNV zum daddeln fahre (in Köln kostet parken bald mehr, wie eine große Inspektion!)

Diese "deine-tube-Seite" habe ich auch schon für mich entdeckt :P
Aber trotzdem danke dir für den Tipp :yes:

LG
D.J.

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Olvatrolta » 08.09.2016, 22:01

Ich würde Dir echt ans Herz legen, auf das neue Regelwerk umzusteigen. Alle Personen, die ich kenne, spielen nach den neuen Regeln, wenn Du also gerne Spielpartner finden möchtest, dann solltest Du Dir das echt überlegen.

Spielpartner findest Du hier: https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1nKLclrEgbsMdFHNvQs61uqGiOTY&hl=en_US

Und schau am besten mal in unserer Facebookgruppe vorbei Hobbit Tabletop Liga

LG

Olli (Der vom YT Kanal ...)
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Frêrin » 08.09.2016, 23:55

Olvatrolta hat geschrieben:Ich würde Dir echt ans Herz legen, auf das neue Regelwerk umzusteigen. Alle Personen, die ich kenne, spielen nach den neuen Regeln, wenn Du also gerne Spielpartner finden möchtest, dann solltest Du Dir das echt überlegen.

Spielpartner findest Du hier: https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1nKLclrEgbsMdFHNvQs61uqGiOTY&hl=en_US

Und schau am besten mal in unserer Facebookgruppe vorbei Hobbit Tabletop Liga

LG

Olli (Der vom YT Kanal ...)


Da das Grundprinzip auch das gleiche geblieben ist, reicht es auch, wenn du noch einen Spielpartner findest, der das aktuelle Buch hat und die Änderungen erläutert. In den wenigsten Fällen (Monster, Magie und neue heroische Taten) sind diese wirklich drastisch. Es gibt sehr viele Leute, die in einigen (relativ unwichtigen Punkten) noch nach dem alten Regelbuch spielen, weil sie noch nicht mitbekommen haben, dass sich etwas geändert hat :D
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 09.09.2016, 06:59

Olvatrolta hat geschrieben:Olli (Der vom YT Kanal ...)

Nett dich kennenzulernen :joke:

Frêrin hat geschrieben:Es gibt sehr viele Leute, die in einigen (relativ unwichtigen Punkten) noch nach dem alten Regelbuch spielen, weil sie noch nicht mitbekommen haben, dass sich etwas geändert hat :D

Da gehöre ich dazu und auch derjenige, mit dem ich dann spielen würde.
Also zwei Mann vom weiter hinter'm Mond :fun:

Ne, Spaß beiseite:
Ich lasse es langsam angehen. Wenn sich ergibt, dass ich doch wieder intensiver und über diese "Gruppe" von zwei Leuten hinaus mehr möchte, zum Beispiel Turniere, werde ich mich auf alle Fälle updaten.
Aber noch reicht mir erstmal das vorhandene Material :yes:

Nachtrag:
Ich bin derzeit sehr gut in einer Star Trek Attack Wing Gruppe drin, dort sind wir auch zu dritt mit dem neuen Spiel "Tanks!" von GF9 dran. "Herr der Ringe" wieder aufleben zu lassen war eine rein private Idee von mir, da ich noch eine recht gute Sammlung an Minis habe und derzeit Flaute bei Geländebau für "Tanks!" herrscht. Daraufhin habe ich sie wieder nach oben geholt und war sofort wieder verliebt in dieses System.
Da ich aber wie gesagt der Einzige bin, der derzeit Material hat und zudem in zwei anderen Systemen stark unterwegs bin, möchte ich HdR langsam, dafür aber umso gründlicher angehen lassen.
Sprich: alle meine Minis endlich fertigstellen und wo nötig reparieren und restaurieren.
Ich habe damals den Fehler gemacht und neben HdR noch 40k und Fantasy und Inquisitor (System mit den Großfiguren und Rollenspielcharakter) auf einmal zu spielen. Das hat "Körner" gekostet, also Motivation für HdR, bis das Hobby "GW" bei mir durch Beruf und Familie sozusagen eingeschlafen ist.
Und das möchte ich diesmal vermeiden.
HdR ist einfach ein geniales System, vom Hintergrund mal ganz abgesehen.
Aber diesmal bin ich schlauer und gehe ohne Druck dran ;)

Noch ein Nachtrag:
Lohnt sich eigentlich für ein Update die "neue" Box zum Hobbit oder eher nur das Regelbuch?

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 240
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Mikao » 09.09.2016, 23:23

D.J. hat geschrieben:Die Maße der Platte ... aa stimmt, das war doch dieses "krumme" Maß von 112*112cm, was mir auch noch irgendwie im Kopf rumgeisterte (da war es aber 120 oder sogar 130cm. Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin?)

Möglicherweise durch die DeAgostini-Hefte. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich glaube, die haben als Maße für ein eigenes Spielfeld mal 120cm vorgeschlagen - jedenfalls hab ich mein Spielbrett in der Größe gebastelt, da es bequemer war, mit diesen klaren Maßen die Teilbretter zu bauen (meins besteht aus zwei Brettern von 60cm*120cm, die ich aneinanderlege).

Zu den beiden Nachträgen in Deinem letzten Post...

1) Das Problem mit dem "Sich mit System übernehmen" kann ich gut nachvollziehen. Als GW anfing den Ringkrieg zu machen, hatte ich mir auch in den Kopf gesetzt, WH40k anzufangen. Da zu der Zeit jedoch lauter anderer Kram dann dazwischen kam, konnte ich mich auf keines der beiden Systeme mehr groß konzentrieren. Und als ich wieder soweit gewesen wäre, hatte GW schon wieder neue Regeln zu 40k gemacht, da hatte ich aber keine Lust, gleich wieder auf die neuen Regeln zu updaten.
Ich kam jetzt auch nur dadurch zum Hobby, dass ich vor ein paar Jahren meine Pen'n'Paper-Rollenspieler mit dem Spiel angefixt habe, und deswegen arbeite ich momentan auch daran, mein Armeesortiment soweit auszubauen, dass wir nahezu den kompletten Ringkrieg nachstellen können (zumindest in gewöhnlicher Scharmützel-Größe - Massenschlachten kriege ich nur mit ein paar Armeen hin). Das geht auch gut voran; die einzige Armee, zu der ich noch keine preisgünstigen Optionen gefunden habe, dürften Hobbits sein.

2) Die Flucht aus Goblinstadt-Box enthält neben den Regeln ja einen ganzen Schwung Goblins (plus König), die Zwergengemeinschaft (einschließlich Bilbo und Gandalf), ich glaube einen Radagast(?) und etwas Gelände - und sie kostet etwa 90€. Ich denke es kommt darauf an, ob Du die Charaktermodelle haben magst, denn wenn ich nicht irre ist die Box dann eine günstigere Option als die entsprechenden Helden separat zusammenzukaufen.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Benutzeravatar
D.J.
Beiträge: 88
Registriert: 07.09.2016, 15:59

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon D.J. » 10.09.2016, 07:54

Hallo Mikao.
Ja sitmmt! 2 Stück 60*120, das war auch meine Planung damals (habe gestern noch einen alten "Bauplan" für das modulare Gelände darauf gefunden), die ich aber nie umgesetzt habe. Ich hatte die Agostini-Reihe auch und vermute, dort habe ich die Größe aufgeschnappt. Jede Woche zum Zeitschriftenshop gestiefelt und eine neue Mini bekommen. Und wehe, wenn das Heft noch nicht da war oder vergriffen! Hach, waren das noch Zeiten *schwelg* :joke:
Ringkrieg hatte ich, glaube ich zumindest, wenn ich ein paar der Regimentsbases bei mir sehe, mal reingeschnuppert, aber nie gespielt. Skirmisher haben mir damals schon besser gefallen und heute, mit dem Mangel an frei käuflichen Figuren, kommt mir das sehr entgegen.
Die Flucht aus Goblinstadt habe ich mir mal angesehen.
Moria Goblins (Orks) brauche ich nicht unbedingt, die Helden auch eher weniger, da ich die komplette Gemeinschaft des Rings und "Nebenhelden" wie Galadriel, Elrond etc. habe. Gelände baue ich eh lieber selber und "meine Zeit" ist eigentlich die der zweiten Trilogie, obwohl ich der Hobbit sowohl als Buch wie auch als Filme sehr mag. (Ich habe sogar das Silmarillion durchgelesen *protz & angeb* :nice:
Also wird es wohl über kurz oder lang das Hardcover werden, sollte ich mit den Schritt in die größere Szene wagen und an Turnieren etc. teilnehmen.

Danke dir für deinen Post, der hat mir sehr geholfen :yes:

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 240
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: Ein Wiedereinstieg mit alten Regeln, Plattengröße?

Beitragvon Mikao » 10.09.2016, 20:55

Joa, ich hab auch nur mal in Ringkrieg reingeschnuppert. Hab auch noch ein paar der Regimentsbases, aber wirklich Lust es mir anzuschaffen hatte ich nicht. Ich fand's auch etwas albern, wie das System teils in Richtung Warhammer Fantasy ging, z.B. mit dem stärkeren Fokus auf Zauberer und deren Fähigkeiten (wenn ich nicht irre konnten alle von denen auch Feuerbälle durch die Gegend schmeißen), was sich in meinen Augen jedoch etwas arg mit dem Fluff biss.

Ich selber würde mir wahrscheinlich auch eher das Hardcover holen, da ich einfach Regelbücher lieber in diesem schön großen Format habe.
Auch wenn ich die Zwergengemeinschaft von den Minis echt toll designt finde (mit den Mutantengoblins kann ich mich weniger anfreunden).
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


Zurück zu „Einsteigerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste