Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Gerüchte und News rund um das Tabletop-Spiel von GW

In welchem Umfang werdet ihr euch an den neuen Releases bedienen?

Gar nicht - diese Erweiterung wird an mir spurlos vorbeigehen!
57
32%
Ich bin noch unschlüssig und warte zunächst die Profile ab!
30
17%
Einige Modelle sehen ganz brauchbar aus - ich kaufe das, was mir gefällt!
72
41%
Einmal Alles zum Mitnehmen, bitte!
11
6%
Von dieser Schwarzen Garde könnte ich mir eine 4-Kompanien-Formation ins Wohnzimmer stellen!
6
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 176

Benutzeravatar
HaakóÒn
Beiträge: 1737
Registriert: 15.03.2009, 20:42
Wohnort: Hagenow

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon HaakóÒn » 01.11.2009, 12:01

SkYlaX hat geschrieben:Ich interpretiere die Regel aber so, dass er nur die Werte eines Gegners kopieren darf, mit dem er im NK ist. Und da kann für den Herrn Nazgul auch mal schnell das Licht ausgehen, wenn er den NK gg. einen Boromir, Baumbart, Glorfindel etc. verliert. Von daher finde ich diese Regel nicht zu mächtig.

Was den Ringgeist aus der Balance wirft, ist die Tatsache, dass er 3 H hat und kein W verliert, wenn er den NK gewinnt.


Boromir und Baumbart schaffen das sicher, aber da ich mal annehme das der Junge wie seine Artgenossen die zwei Schicksalspunkte vererbt bekommen hat ist das mit Glorfindel schon schwieriger ihn zu töten, Glorfindel müsse nämlich im Schnitt dreimal ne 6 Werfen, schafft er es nur 2mal könnte der Herr Nazgul ja recht wahrscheinlich mit Schicksal und im Notfall unter Einsatz von Heldentum stehen bleiben und Rache üben.
Es soll ein neuer Anfang sein, aus Blut gemacht, aus Stahl geschmiedet,
ein Donnerhall bricht in die Nacht und der Himmel steht in Flammen.

Benutzeravatar
Eragon
Beiträge: 1161
Registriert: 09.07.2008, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Eragon » 01.11.2009, 13:17

Naja, der Typ kann ja seine Kampfkraft, seine Stärke UND seine Attackenzahl durch den Gegner verstärken. Das wäre sicher nicht das bevorzugte Ziel eines Baumbarts, da die Chancen. den Nahkampf zu gewinnen auf beiden Seiten exakt gleich sind (da auch gleiches H). ICh üwrde ihn wahrscheinlich eher mit Billigkriegern probieren einzukreisen, da er sich dann nicht besser machen kann, und man mit 6A gegen 1A ja ne gute Chance hat ;)
Zum Verräter: wie gesagt, das Modell ist zwar über cool, die Regeln sind aber moderat aber in einer Horde Harad-Bogenschützen macht er sich sicher gut, sowohl optisch, als auch spielerisch.

Eragon

Benutzeravatar
Maugrim
Beiträge: 3950
Registriert: 14.05.2008, 21:15
Wohnort: Vindobona

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Maugrim » 01.11.2009, 14:42

Beregond hat geschrieben:Die Schwarze Garde hat so viel V, wie ein MTler mit Schild.

hm, also statt S5 hätten sie ruhig V7 bekommen dürfen... bei DEM Schild... :tired:
»Ich bin Hunger. Ich bin Durst!
Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten.
Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

Benutzeravatar
Mar'Jan Kor'tess
Beiträge: 755
Registriert: 24.06.2008, 17:49
Wohnort: Greifswald

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Mar'Jan Kor'tess » 01.11.2009, 18:08

Irgendwie ist das keine positive Entwicklung, sie machen dadurch die Eigenheiten der Völker kaputt. Für meine Begriffe war es immer charakteristisch, daß die bösen viele schwache bis mittelmäßige Krieger haben, die nur durch Unterstützung der eigenen bzw. Abschwächung der gegnerischen Truppen standhalten konnten. Klar gab es auch bei den bösen Elite, aber dafür hat das gute in mittelerde nun einmal seine zahlreichen namhaften Helden.
Die Nazgul waren finstere Zauberer, die nicht mehr(und nicht weniger) als das konnten und damit stimmig waren. Dem macht jetzt dieser Ritter von Umbar einen Strich durch die Rechnung, da er (noch mehr als Khamul scheinbar, und, was total unpassend ist, sogar mehr als der HK) ein übler Metzler UND Zauberer ist. Da haben die Guten aber eine schlechte Aufklärung, daß sie nie von dem Typen gehört haben, schließlich scheint er ja der wahre Hauptnazgul zu sein :tired: .
Der König von Abrakhan fällt in das gleiche Schema, früher waren böse Helden entweder schwach aber mit Heldentum, oder stark aber ohne Heldentum, bis auf wenige Ausnahmen. Es hat mich zwar sehr oft aufgeregt, daß ich als böser kein Aragorngegenstück hatte, aber irgendwo war das stimmig.

Mal eine Hintergrundfrage: Ist denn diese Abrakhangeschichte komplett von GW erdacht worden? Dann hätte sie diese ganzen Dicken vielleicht einfach weglassen und für Warhammer veröffentlichen sollen.
"Die Ära der Menschen ist vorüber. Die Zeit der Orks ist gekommen."

Benutzeravatar
Romendacil I.
Beiträge: 1472
Registriert: 20.07.2008, 12:17
Wohnort: Coburg

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Romendacil I. » 01.11.2009, 20:21

Irgendwie ist das keine positive Entwicklung, sie machen dadurch die Eigenheiten der Völker kaputt.


Eine positive Entwicklung habe ich bei GW im HdR-Sektor in den letzten Jahren vermisst. Seit LvM ging es eig. abwärts, erst langsam, dann stärker (Mordor-Erweiterung). Aber nun, seit dem Erscheinen des Ringkriegs ist das System aus den Fugen geraten. Von den neuen Figuren braucht man sich keine mehr kaufen, da sie entweder hässlich sind oder unthematisch (böse Seite) oder zu schwach geraten (gute Seite). Ich sehe viele der dieses Jahr erschienen Minis als reine Ressourcenverschwendung von Seiten GWs an.

Wie GW diese Profile wieder ausgleichen will und ob, das ist mir ein Rätsel. Theoretisch müsste fast jedes gute Modell min. 1 S oder 1 K dazubekommen um wieder einigermassen gleichwertig zu sein.

Mal eine Hintergrundfrage: Ist denn diese Abrakhangeschichte komplett von GW erdacht worden? Dann hätte sie diese ganzen Dicken vielleicht einfach weglassen und für Warhammer veröffentlichen sollen.


MWn wurde Abrakan von GW erfunden, da Tolkien Harad nie erforscht hat. Als erstes tauchte es auf der Karte zu dSadP-F auf. In einer WD-Reihe Ende 2004 veröffentlichte Mat recht stimmige Profile für versch. Stämme Harads, darunter auch die Händlergarde von Abrakan. Davon sind die neuen Minis aber meilenweit weg (Harad-Aufseher und die fette Abrakan-Garde).
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.

"Der Krieg ist immer Kunst und kann nie Wissenschaft werden"
- Hans Delbrück, Geschichte der Kriegskunst

Benutzeravatar
Tar-Narcano
Beiträge: 1052
Registriert: 23.11.2007, 21:34
Wohnort: Nahe Nürnberg

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Tar-Narcano » 01.11.2009, 20:40

Stimmt, die alten WD Profile waren echt in Ordnung. Bei den Wächtern von Abrakan stört mich eigentlich nur, dass sie die 2-handwaffe ohne Abzüge verwenden können. Warum können die das und meine Klankrieger von Lamedon nicht?
Die Schwarze Garde finde ich eigentlich ganz in Ordnung. Und da sie aus Metall sind, bleiben sie ja hoffentlich eine Eliteauswahl.
Zu den anderen neuen Profilen kann ich nichts sagen, da ich mir die nicht durchgelesen habe.

Grüße,
Fabian
For the weakest of the weak
For the lowest of the low
My voice for the voiceless
My fists for the innocent!

Benutzeravatar
Maugrim
Beiträge: 3950
Registriert: 14.05.2008, 21:15
Wohnort: Vindobona

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Maugrim » 02.11.2009, 10:13

Hummel hat geschrieben:Da hat Matt wieder saubere Arbeit geleistet.
Truppen mit S5, sowas hat auf der guten Seite noch nicht mal ein Held

die schwarze Garde sind nicht die ersten Infanterie Truppen mit S5
die Halbtrolle von Harad haben auch S5
und die guten haben Forlong mit S5 ;)
»Ich bin Hunger. Ich bin Durst!
Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten.
Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

Benutzeravatar
Dahark
Modveteran
Beiträge: 3343
Registriert: 24.10.2002, 17:47
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Dahark » 02.11.2009, 10:56

S5? Das ist doch ein Witz. Damit sind die Jungs stärker als jeder Zwerg, stärker als jeder normale Uruk-hai (auch Berserker!) und ja, so stark wie Halbtrolle. Dazu die hohe Verteidigung. Damit ist das Spiel für mich in Sachen "Relation" endgültig durch.
Phantasos Studio Bemalservice - Wir bringen Farbe in dein Spiel!
Webseite: http://www.phantasos-studio.de
Blog: http://phantasosspiele.wordpress.com
YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/phantasosspiele

Benutzeravatar
Der goldene Drache
Beiträge: 584
Registriert: 06.08.2009, 11:25
Wohnort: Duisburg

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Der goldene Drache » 02.11.2009, 12:41

Bei den Halbtrollen gings ja noch, weil die sehr viel Punkte kosten und außerdem nicht viel Verteidigung haben. D.h. man konnte sie erschießen oder wenigstens im Nahkampf leichter verwunden.

Bei der schwarzen Garde sehe ich wieder die Kombo vor mir:
1. Reihe: schwarze Garde von Barad-Dur
2. Reihe: Orkkrieger mit Speer
3. Reihe: Ostling mit Schild und Pike

Wenn dann noch die Flanke ordentlich geschützt wird... :kotz:

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Frêrin » 02.11.2009, 14:24

Funktioniert dass mit den Ostlingen nicht nur wenn auch ein Ostling vorne steht? Naja egal. Zu den neuen Profilen würde ich sagen, einfach nicht kaufen. Aber die Absicht von GW ist ja ganz klar, und es gibt bestimmt genug kleine Kinde, die sich für 200€ ne Ringkriegformation von der Schwarzen Garde holen, die Nazgul hätte man sich genau so gut sparen können (, der Schattenkönig und der Unsterbliche waren schon übertrieben, der Schwarze Marshall ging ja noch wegen W12) die Wächter von Abrakhan gehen noch (ich weiß nicht genau, wie viele Punkte die kosten, aber mit nem hauptmann sollte man die schon klein kriegen, da sie ja nicht unterstützt werden dürfen und keine Rüstung haben.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
HaakóÒn
Beiträge: 1737
Registriert: 15.03.2009, 20:42
Wohnort: Hagenow

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon HaakóÒn » 02.11.2009, 17:04

Welch ein kluge Aussage, das man Modelle die unter 10 Punkte kosten mit einem Hauptmann tot bekommt... tot bekommt man so ziemlich jedes Modell unter Einsatz von genug Punkten.

Für den Preis eines normalen Hauptmanns von Gondor (mit Schild) bekommt man fast 7 von den Jungs, durch die gleiche Kampfkraft heißt das dann noch nicht einmal das du die Nahkämpfe leicht gewinnen kannst, verlierst du jedoch wird selbst ein Hauptmann mit Schild auf 5 verwundet.
Es soll ein neuer Anfang sein, aus Blut gemacht, aus Stahl geschmiedet,
ein Donnerhall bricht in die Nacht und der Himmel steht in Flammen.

Benutzeravatar
Eragon
Beiträge: 1161
Registriert: 09.07.2008, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Eragon » 02.11.2009, 17:10

Naja, die Schwarze Garde im Ringkrieg ist ja nicht soo überpowered, da ist es jetzt schön, wenn sich irgendwelche kleinen Kinder (ich zähle mich jetzt einfach mal dazu) sich so eine beeindruckende Formation kaufen, anstatt die ganze Zeit mit unbemalten und thematisch komplett unzusammenhängenden Modellen spielen ;) Aber ich gebe euch natürlich recht, dass GW im SG jeden Hand zur Realität und zur Kreativität verloren haben :( Ist ja auch klar: Die Bösen haben zwar Uruks mit S4, aber nur mit V4, die brauchen was härteres! Da macht sich doch so eine Gruppe relativ gut: Schlägt noch härter zu und wird noch weniger verwundet :kotz: Kreativ sein könnte man mit ner netten Sonderregel, die sich auf die riesigen Schilde bezieht... Tja, und die Wächter von Abrakan hatte ich irgendwie auch schon erwartet... Es wurde mal zeit, dass sich GW ne noch härter zuschlagende Truppe raussucht, und Harad ja sowieso für mangelnde Truppenvielfalt (das gleiche Problem wie bei Mordor) bakannt ist, hat man sie da natürlich perfekt reinbringen können. Äwhrend dessen dümpeln die Rohirrim und Arnor irgendwo am Tabletopabgrund rum, entweder wartend auf weitere Truppentypen bzw. Kavallerie oder angemessene Profile, damit sie nicht von jedem Morannonork, jeder Schwarzen Garde Einheit oder jedem fetten Haradrim, der noch nichtmal so viel teurer ist als sie problemlos auseinander genommen werden kann.

Mittlerweile redet kaum einer noch davon, dass eine Armee der Grauen Schar Powergaming sei, da auch sie weniger Turnierfähig wird, wenn sie von einer Haradrim-Schattenkönig-Armee zusammengeschossen wird.

Sorry GW, aber ihr *Mir fallen angemessene Beurteilungen schwer.* gerade immer mehr :(

Benutzeravatar
HaakóÒn
Beiträge: 1737
Registriert: 15.03.2009, 20:42
Wohnort: Hagenow

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon HaakóÒn » 02.11.2009, 17:17

Arnor am Tabletopabgrund, das sagt ihr mir jetzt, ich war gerade dabei mir eine aufzubauen :P

Naja, also so sehr wünsche ich mir für Arnor keine Truppen, denn wenn ich so sehe was dabei rauskommt :!
Ich fürchte dann zusehr das erscheinen der Forochel Eisbader, dicke, leicht bekleidete, rückenbepelzte, bärtige S5 Barbaren die mit +1 zuschlagen können und aufgrund des oben genannten Pelzes V5 besitzen.

Wie gesagt, bei den Wachen von Abrakhan finde ich nur die Punkte unangemessen, schließlich kostet ein Krieger von Arnor ebensoviel bzw ein Krieger von Gondor und verwundet auf 5+ während die mehr Kampfkraft/Mut haben und mit 4+ draufhauen.
Es soll ein neuer Anfang sein, aus Blut gemacht, aus Stahl geschmiedet,
ein Donnerhall bricht in die Nacht und der Himmel steht in Flammen.

Benutzeravatar
Eragon
Beiträge: 1161
Registriert: 09.07.2008, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Eragon » 02.11.2009, 17:24

Mach ruhig, es ist ja immer noch ne coole Armee, aber ich wage zu bezweifeln, ob die gegen eine Abrakan-Armee bestehen kann :( Jetzt fällt mir doch glatt ein, was den Wachen noch fehlt. Wieso sind die nicht entsetzlich??? Würde doch perfekt passen, welcher Mann/Elb/Zwerg hat keine Angst einen Gegner anzugreifen, der ihm im Nahkampf beim verwunden haushoch überlegen ist? Klingt doch ganz logisch, also wirklich GW ;)

Eragon

Benutzeravatar
Beregond
Moderator
Beiträge: 4274
Registriert: 11.02.2007, 20:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung für die Gefallenen Reiche - 24.10.2009

Beitragvon Beregond » 02.11.2009, 18:35

Arnor am Tabletopabgrund???

Das ist so mit die einzige Armee der Guten die auch Überpowert ist mit den Standartkriegern und Malbeth. Die kosten doch nichts für das was sie können!


Zurück zu „Gerüchte & News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste