[nerdORnot] - WIP Goblinstadt

Bilder, Anleitungen, Tips und Tricks...
Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 07.01.2015, 00:47

Danke für das Feedback. :)

Das Tor noch hervorheben ist ein guter Tipp :yes: , den ich sicher noch umsetzen werde, mal sehen was für Farbe da passen würde bzw. wo ich noch Moos anbringen kann.
Wenn der Schwarze Hintergrund vorhanden ist und man nicht mehr durchsieht, schaut es auch gleich anders aus.

Vielleicht überleg ich mir das mit den Runen nochmal ;)

Sobald es Updates gibt lass ich es euch wissen B)

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 13.01.2015, 10:53

Hallo Leute

Wie versprochen das Update. :)
Ich habe endlich ein passendes Moos für mein Tor gefunden (von "Noch").
Auch die Runen hab ich angebracht bzw. eingeritzt um das Tor, auch als Osttor, zu bezeichnen. Ich weiß nicht ob man die Runen lesen kann, jedenfalls hab ich sie aus dem Buch "Schatten&Flamme".

Bild

Ein mächtiger, alter Zwergenzauber liegt auf den Runen und lässt sie wie im Mondlicht erstrahlen. ;)

Bild

Meine Statuen sind auch endlich angekommen, eine hab ich schon bemalt und bereits positioniert, sieht toll aus, meiner Meinung nach.

Bild

Zu guter letzt noch zwei Fotos von einem anderen Teil der Platte. Hier hab ich begonnen in der Ecke eine Plattform mit Stiege zu schaffen, dass auch diese Seite einen Erhebung für Bogenschützen oder dergleichen hat.

Bild

Bild

Wie man auf dem einem Bild des Tors erkennen kann, habe ich schon mit dem Bach begonnen, hier trocknet gerade die 1.Schicht, sobald es halbwegs fertig ist kommt eine Fotoserie. Bis jetzt sieht er gut aus. Lediglich mit der Bemalung des Flussbettes bin ich nicht ganz zufrieden. Mal sehen wie es fertig aussieht.

Ich hoff euch gefällt das zu Begutachtenden. Kritikpunkte und Anregungen sind herzlich wilkommen B)

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
danye
Beiträge: 42
Registriert: 06.01.2014, 19:50
Wohnort: Leipzig

Re: Schattenbachtal

Beitragvon danye » 13.01.2015, 19:24

Wow sieht sehr gut aus, besonders die Runen über dem Tor gefallen mir.
Ich würde am Ende noch ein bisschen mehr Details in Form von "Laub", Ästen und Schutt mit reinbringen.
Freue mich auf den ersten Spielbericht ;)
Suche Mitspieler im Raum Leipzig und Umland

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 15.01.2015, 14:06

Habe wieder mal Zeit gehabt weiter zu bauen, hier das Update. :)

Da mein Bach immer noch trocknet, nun die zweite Schicht, habe ich vorerst mal begonnen die linke Seite zu gestalten.
Nach dem Bau einiger Felsformationen ist die "Erdschicht" entstanden und ein paar Tannen sind dazugekommen. Seht selbst:
Bild


Der Weg soll später mit Schotter versehen werden und soll die Straße nach Rohan darstellen.
Bild

Bild

Die Bäume sind übrigens von "Noch", ich finde sie passen gut in die Landschaft.
Bild

Bild

Bild

Nach dem die Felsen geformt waren, habe ich begonnen das Gras aufzutragen. Nach einem kleinen Teil würde ich gerne eure Meinung hören, da ich auch dies noch nie gemacht habe.
Ich hab das Gras von GW " verbranntes Gras". Ich habe es verwendet,da ich noch zwei Dosen daheim hab, allerdings überleg ich das von "Noch" zu kaufen das es glaub ich realistischer aussieht und die Halme länger sind. ???

Zuerst hab ich mir aus einer Dekosand-Dose einen Streu-Behälter gemacht. Einfach ein paar Löcher in ein Deckel gebohrt, wobei diese noch zu klein sind. Werde sie glaub ich auf 3 mm aufbohren.
Bild
Anschließend das Leim-Wasser aufgetragen und fleißig drüber gestreut. Da ich die Platte schwer umdrehen kann, hab ich mit dem Staubsauger auf minimaler Stufe drüber gesaugt. Hat einerseits das übrige Gras entfernt und die Halme ein wenig aufgestellt. Danach bin ich nochmal mit Gras drüber gegangen. Ich habe dieses dann mit der Dose ein wenig festgedrückt und wieder abgesaugt.

Was sagt ihr zu dem Ergebniss?
Bild

Bild

Bild

Würde mich über ein paar Tipps bzw. Verbesserungsvorschläge freuen. :yes:

@ danye: Laub, Sträucher, Äste und der gleichen kommt zum Schluss. Danke für den Tipp ;)

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
der held von korinis
Beiträge: 795
Registriert: 12.06.2011, 15:27
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Schattenbachtal

Beitragvon der held von korinis » 15.01.2015, 14:33

Hey,

sieht wirklich super aus. Die Anordnung der Felsformationen gefällt mir gut, ebenso die Gras/ Erde Kombination. Achte nur darauf damit nicht bis an die Berghänge zugehen, da würden gehäufte Steine und Schotter meiner Meinung nach besser aussehen. Ansonsten echt top, freue mich schon auf die nächsten Bilder ;)
Mögest du in einem Stück wiederkehren
Saturas, Gothic

Benutzeravatar
Urlag
Beiträge: 133
Registriert: 07.11.2004, 18:36
Wohnort: Ostdeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Urlag » 15.01.2015, 14:59

Gefällt mir bisher wirklich ausgesprochen gut!

Das Gras finde ich etwas hell, aber das kann auch Täuschen da die Bilder mit Blitz gemacht sind, oder?

Die Erde würde ich auch noch ein bisschen heller machen.

Die Felsen und das Tor selbst sind super!
Urlag Entertainments - meine schice Filme:
http://www.youtube.com/user/UrlagEntertainments

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 16.01.2015, 11:49

Danke für das Feedback!

Ja habe die meisten mit Blitz gemacht. Bin nicht so der Fotograf ;) , aber mir ist das Gras auch zu Hell, ich denke das GW Zeug werde ich aufheben und mir von Noch ein neues besorgen. Ich finde es sieht zwar gut aus, aber mit längeren Halmen würde es realistischer aussehen.
Den Erduntergrund werd ich auch noch mit einer dritten Farbe bürsten. :)

Das mit dem Schutt und so werde ich sicher auch umsetzen. Sobald ich soweit bin gibt's ein Update.

Grüße und schönes Wocheende
Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 19.01.2015, 18:59

Hallo Zusammen :) ,

Zwischendurch ein kleiner "Bau-Stop" und kurz ein Thema das meine Spielplatte nur indirekt betrifft.

Anleitung zum Bau eines Tabletop-Tisches 72"x48"

Seit längerem überlege ich schon eine Unterkonstruktion für meine 48"x48" Platte zu bauen um diese gegebenenfalls auf 72" modular zu erweitern.
Ideen hätte ich ja genug. Man könnte hinter dem Tor das Innere Morias bauen, rechts vom Osttor zum Beispiel den Spiegelsee incl. Durinstein, links die Straße nach Rohan incl. Hügellandschaften oder sogar in Richtung des Düsterwaldes etwas darstellen.

Auf Grund der Tatsache, dass ich meinen alten Esszimmertisch incl. Sesseln, welcher bis jetzt unter der Platte stand, spontan an einen Kollegen verschenke welcher nach einer Trennung vor einer leeren Wohnung steht, ziehe ich den Bau meines Spieltisches vor. Da kam mir die Idee euch teilhaben zu lassen. Ich weiß zwar nicht ob es sowas schon gibt, ob es jemand benötigt, aber jedenfalls macht es mir Spaß und die Fertigstellung vom Schattenbachtal muss sowieso warten bis ich den Tisch fertig habe.

Was braucht man also für den schnellen Bau eines stabilen und optisch akzeptablen Spieltisches in den Maßen 72"x48"

Materialien:

- Eine dreischicht-Platte fertig zu geschnitten auf 1830mm x 1220mm, 19mm Stärke
- 5 Staffeln 80x80mm und 750 mm lang (variable Länge)
- 2 Staffeln 50x50mm und 2000 mm lang
- 4 Staffeln 50x50mm und 1500 mm lang
- 2 Staffeln 50x50mm und 1000 mm lang
- 5 Winkel, max. 70mm breit
- 5 Tischfüße mit einem M10 x ca. 45 langem Gewinde
- 5 M10 Muttern
- 5 Beilagscheiben für M10
- 5 Schlagmuttern M10
- Schrauben 5x60, eine Packung
- Schrauben 4x16, eine Packung
- Schrauben 5x120, 12 Stück
- eine Dose Farbe ( in meinem Fall Klarlack)
Falls das ganze gestrichen werden sollte, dann ist es zu empfehlen es vor dem Zusammenbau zu streichen. In meinem Fall werde ich nur die Deckplatte streichen um diese unempfindlicher zu machen.

Wekrzeug:

- Hammer
- Bohrmaschine mit Aufsätzen
- M11 Holz Bohrer
- Gabelschlüssel je nach dem welche Größe die Stellfüße benötigen (bei mir 14 und 17)
- Pinsel
- Maßband
- Bleistift
- rechter Winkel
- Handkreissäge oder normale Handsäge
- Schleifpapier

Zeitaufwand&Kosten:

- ca. ein halber Tag Arbeit, ohne streichen
- Kosten waren in etwa 120€


So fangen wir an! Nach dem sich alles vor Ort befindet können wir als 1. auf einer Seite der 5 Staffeln (80x80mm) die Mitte mit einem Bleistift markieren. Das ganze 5 mal.

Bild
Bild

Danach können wir hier die Löcher für die Schlagmuttern bohren. Ich habe hier M10 Schlagmuttern verwendet und somit einen Durchmesser 11 Holzbohrer benötigt. Die Löcher habe ich ca. 40 mm tief gebohrt damit ich gegebenenfalls das Gewinde des Tischfußes ganz im Staffel verschwinden lassen kann.
Bild
Anbei bemerkt, da ich alle Sesseln auch abgegeben habe, jedoch noch zwei Barhocker im Kellern herumstehen, will ich diese für den Tisch verwenden. Ich finde es sowie besser wenn man sich an einen Hocker anlehnen kann, da man beim Spiel so gut wie nie sitzt um das ganze Spielfeld im Auge zu behalten. Meiner Meinung nach halt.
Deshalb habe ich mich für eine Länge von 750mm für die Staffeln entschieden. Mit den 45mm langen Füßen kann ich dann 1. Unebenheiten im Boden ausgleichen und den Tisch fast bis 800mm anheben.

Bild

So weiter geht's. Dann ist man soweit, dass die Schlagmuttern angesetzt werden können. Mit einem kräftigen Schlag die Spitzen im Holz versenken, bis die Schlagmuttern eben auf der Staffelunterseite anliegen.
Bild
Bild

Kommen wir zu den Füßen:

Bild

Zuerst die M10 Muttern auf die Gewindestangen der Tischfüße drehen, die Beilagscheiben danach . Diese dienen nachher zum Kontern.
Bild

Anschließend können die Füße bereits in den Staffeln eingeschraubt werden.
Bild

Fertig sehen diese dann so aus:

Bild


Nachdem jetzt die Füße vorbereitet sind, geht's an die Platte.
Bild

Am besten ihr legt diese irgendwo am Boden, direkt in den Raum, wo der Tisch stehen soll. Beginnen wir mit dem Rahmen.
Hierfür zuerst die zwei Staffel mit 2000mm Länge hernehmen und bei 1830mm ein Markierung mit dem Bleistift machen.
Bild
Am besten noch mit dem rechten Winkel einen Strich über die ganze Breite ziehen, um Später das ganze genau abzusägen.
Bild

Zum Absägen hab ich eine Handkreissäge verwendet, natürlich geht das aber auch mit einer Stichsäge oder Handsägen wie sie auf dem Foto zu sehen sind. Den Hund braucht man natürlich nicht, doch Gesellschaft schadet bekanntlich nicht ;)
Bild

Es empfiehlt sich auch danach die Kanten mit einem Schleifpapier abzurunden.
Bild

Danach Markierungen wie oben beschrieben entlang des Staffel machen. Bei einer Länge von 1830mm habe ich mich entschieden jeweils vom Rand den 1 Schrauben bei 27.5mm zu setzen und danach immer einen Abstand von 200mm zu wählen. Die Schrauben erstmal nur ein Stück in das Holz schrauben.
Bild

Danach auf die lange Kante der Platte anlegen und beginnen von einer Seite die 1. beiden Schrauben hinein zu drehen.
Bild
Da es sich um 60mm Schrauben handelt und der Staffel 50mm dick ist, kann man den Schrauben ruhig eine wenig versenken.
Bevor die restlichen hineingedreht werden, empfiehlt es sich auf der anderen Seite zu kontrollieren ob der Staffel gut sitzt und hier ebenfalls zwei Schrauben hinein zu drehen.
Bild
Danach einfach alle anderen hinein Schrauben. Das ganze auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen. Fertig sollte es dann so aussehen:
Bild



Kommen wir zu Montage des 1. Fußes:
Hierfür die Mitte der Platte markieren und eine Quadrat mit 50x50mm um die Mitte zeichnen.
Bild

Jetzt noch schnell den Abstand zwischen den 2 zuvor befestigten Staffeln ausmessen und dann die 4 Staffel mit der Länge 1500mm auf das gewünschte Maß absägen. Wichtig: Die 4 Reste aufheben!
Bild

Einen der Staffel an dem zuvor gezeichneten Quadrat ausrichten und den rechten Winkel kontrollieren.
Bild
Bild

Den Staffel wieder mit mehreren Schrauben befestigen. Bei der Verteilung darauf achten, dass an der Position der Quadrats kein Schrauben ist.
Bild

Jetzt kann bereits der 1. Fuß mit den Winkeln befestigt werden. Hierfür diesen passend auf das Quadrat setzten und die 4x16mm Schrauben verwenden.
Bild
Bild

Danach einen zweiten Staffel an den bereits befestigten Fuß anlegen und wieder auf der Grundplatte fest Schrauben. Zum Anzeichnen können mit dem Winkel direkt die Positionen des anderen Staffels verwendet werden.
Bild
Bild
Abschließend noch seitlich jeweils 2 Schrauben versenken.
Bild

Fertig sollte es dann wie folgt aussehen:
Bild


Nun sollten noch 2 bereits zugeschnittenen Staffel und die vier Reststücke überbleiben.
Ich habe die Reststücke als Abstandhalter zum Rand verwendet und das zugeschnittene Stück wieder Quer angeschraubt.
Wie auf dem Bild ersichtlich:
Bild
Ich habe dies so gewählt, da ich später hier vielleicht noch Laden anbringen will und deshalb den freien Platz brauche.

Die Schrauben wieder auf die Länge verteilen. Wichtig: An der Stelle, an welcher der kleine Staffel anschließt keinen Schrauben setzen. Wie auf dem Bild zu sehen.
Bild

Sobald der Querstaffel festgeschraubt ist, braucht man wieder einen der Füße und einen Winkel. Dieser wird nun ganz in der Ecke befestigt.
Bild

Danach können wir den kleinen Staffel montieren. Diesen zuerst im rechten Winkel ausrichten, wie auf dem Bild ersichtlich.
Bild

Danach wird auch dieser angeschraubt. Zu beachten ist, dass der 1. Schrauben von der Kante genau mittig zum Staffel platziert werden sollte und der letzte ein wenig Abstand zu Querstaffel haben muss, da an diesen Stellen noch stirnseitig Schrauben hinein gedreht werden.

Wie auf den nächsten beiden Bildern zu sehen.
Bild
Hier werden übrigens die 5x120mm Schrauben verwendet um dem Eckfuß mehr Stabilität zu verleihen.
Bild

Das ganze muss jetzt noch an den 3 anderen Ecken wiederholt werden, bis alle Füße montiert sind.
Bild
Bild

Fast geschafft! Jetzt kann der Tisch umgedreht werden. Um ihn noch stabiler zu machen habe ich nachträglich noch einen Querstaffel zwischen den Füßen auf der 48" Seite verschraubt. Hierzu die beiden Staffel mit 1000mm auf die gewünschte Länge zuschneiden und anschließen in ca. 250mm Höhe von Außen durch den Tischfuß anschrauben. Verwendet werden hier die letzten vier 5x120mm Schrauben.
Bild
Bild

Nun werden noch die Kante der Platte abgerundet und anschließend wird die Oberfläche lackiert.
Bild
Bild

FERTIG B)

Bild

Mir gefällt das Ergebnis sehr gut! :)
Ich hoffe euch hat die Anleitung gefallen und ihr könnt etwas anfangen damit. Vielleicht kann ja der ein oder andere ein paar Ideen für seine Projekte mitnehmen.

Als nächstes Update kommt dann wieder was vom Schattenbachtal. :yes:

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
Gwaihir777
Beiträge: 33
Registriert: 28.08.2012, 20:02
Wohnort: Bremen

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Gwaihir777 » 19.01.2015, 22:39

Wow! Ein toller Tisch! Wenn man denn Platz dafür hat...

Aber toll, auch mal etwas ganz anderes hier zu sehen, was eher indirekt mit dem Hobby zu tun hat. Oder doch direkt?... :P

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 20.01.2015, 11:48

Danke Gwaihir777 :)

Hier ein kleines Update,

Habe jetzt ein Gras von "Noch" besorgt" und die eine Ecke neu begrast. Gefällt mir jetzt besser. Auch Geröll und so hab ich hinzu gefügt.
Bild
Bild

Desweieteren hab ich auch den Erdeboden noch ein wenig heller gemacht :) , hier kommt dann als nächstes ein wenig Gras.

Bild

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
der held von korinis
Beiträge: 795
Registriert: 12.06.2011, 15:27
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Schattenbachtal

Beitragvon der held von korinis » 20.01.2015, 12:19

Sehr schön :yes: das neue Gras wäre mMn nicht notwendig gewesen, da ist der Unterschied eher marginal, kann aber auch sein das das an den Bildern liegt.

Das Geröll macht sich auf jedenfall gut, denke aber dran die Menge an die Berghänge anzupassen. Also bei den hohen Bergen an der Torseite nen ganzen Haufen ;)

mfg
dhvk
Mögest du in einem Stück wiederkehren
Saturas, Gothic

Benutzeravatar
Urlag
Beiträge: 133
Registriert: 07.11.2004, 18:36
Wohnort: Ostdeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Urlag » 20.01.2015, 14:01

Gefällt mir sehr gut!

Auch der Tisch kann sich wirklich sehen lassen! Nur wie gesagt, den Platz muss man dafür haben.
Urlag Entertainments - meine schice Filme:
http://www.youtube.com/user/UrlagEntertainments

Benutzeravatar
Earendur
Beiträge: 323
Registriert: 29.04.2009, 17:30
Wohnort: Nähe Basel (CH)

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Earendur » 20.01.2015, 16:52

Sehr hübsche Projekt!
Verfolge es gespannt weiter, auch der Tisch weiss zu gefallen!

Wie viele andere war auch mein Gedanke: "Wenn man den Platz dafür hat".
Du kannst den Tisch wohl immer stehen lassen und musst ihn nicht wergäumen so wie es aussieht?
Ansonsten könnte man ja die Beine klappbar machen damit man den Tisch bei Nichtgebrauch zusammenklappen und beiseite stellen kann.
(Oder den Tisch gleich ganz modular machen)

Jedenfalls handwerklich sehr schöner Tisch, schöner als gekauft. :)
Greetz Earendur

______________
Suche Spieler in der Region Basel, bitte per PN melden

Meine Minis

Der Krieg im Norden - Arnor vs. Angmar

Benutzeravatar
edrond
Beiträge: 395
Registriert: 11.12.2009, 10:23
Wohnort: St-Ingbert - Saarland

Re: Schattenbachtal

Beitragvon edrond » 21.01.2015, 09:22

Hi! Lau!

Schönes Projekt. Tutorial einer Tisch-Konstruktion gehört mMn auch dazu. ;)
Ich habe auch vor sowas zu realisieren aber ja sozusagen klappbar.
Hierunten als Beispiel...

Bild
Bild

Gefunden auf:
[url]http://www.gw-fanworld.net/showthread.php/194147-Mabralumes-Platten-Geländeprojekte[/url]


Wenn du Zeit und Lust hast (wie es aussieht, kannst du sehr gut mit Holz umgehen) schreibt doch mal ein Tutorial
von einem Regal für so 20 Gelände-Modulen :nice:
Hier auch ein Beispiel:

Bild

Gefunden auf:
http://gidian-gelaende.de/mybb/showthread.php?tid=602

Ne also ganz interessant, weiter so...

Gruss

Edrond :beer:
Ein Ring sie zu knechten,
sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben
und ewig zu binden !!!!

Aragorn fünf Armeen
Saurons zehn Armeen
Gelände: Der Zorn Rohans

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Schattenbachtal

Beitragvon Lau » 21.01.2015, 12:33

Hey :)

Danke Edrond, auch die vorgeschlagenen Tische von dir sehen toll aus, bisschen mehr Zeitaufwand aber durchführbar.

Bez. Des angesprochenen Regals. In meinem Holzlagerraum hab ich noch ne Ecke 2m x 2m frei und im Sommer soll dort ein Regal für die Spielplatten hinkommen. Ganz unter der Decke soll die Moria Platte im ganzen platz finden und darunter modulares Gelände, da ich ja auch 40k Zeug hab ;)
Wenn ich das Projekt angehe, mach ich gern einen Anleitung daraus, dauert halt noch ein wenig, da ich jetzt mal Moria fertigstellen will und es dann an die Minis geht.


Kurzer Edit da ich nicht doppelt Posten will:

Wollte euch die WIP Bilder aber nicht vorenthalten und hab kurz Zeit zum Hochladen.
Bild
Bild

Noch kurz zu den vorherigen Meinung die ich ausgelassen hab. Danke für das Feedback! Ja natürlich den Platz muss man haben, aber wie man sieht gibt es ja theoretisch auch die klappbare Variante :)

Das Gras kommt nur am Foto nicht rüber, es ist eine Master Mischung mit 2,5mm-6mm gemischt, das macht es meiner Meinung nach realistischer.
Der Tipp mit dem Geröll ist toll, hätte ich nicht dran gedacht, hab ich aber umgesetzt. Fotos folgen ;)

Grüße Lau
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte


Zurück zu „Geländebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste