GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Kurzgeschichten, Sonstiges etc.
Benutzeravatar
Gandogar Silberbart
Beiträge: 4151
Registriert: 31.08.2007, 21:57
Wohnort: Niederrhein (Kreis Kleve)

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Gandogar Silberbart » 20.12.2014, 15:35

Die Mitarbeiter in den Läden werden nicht mehr wissen, als wir, das sieht man schon daran, dass jeder eine andere Geschichte über das Ende der Lizienzen in die Welt gesetzt hat.
Aussagekräftig sind wohl nur Statements aus Nottingham...

GW setzt da teilweise Leute als Manager in die Läden, die vollkommen mit dem Führen eines Einzelhandels überfordert sind und durch nötigen Gewinn natürlich ziemlich unter Druck stehen. Zu einem System, wovon die wenigsten auch nur ansatzweise die Regeln beherrschen, erzählen die dir eine ganze Menge...
Hobbit Tabletop Liga
Facebook
Youtube

bartman
Beiträge: 49
Registriert: 31.12.2011, 14:06

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon bartman » 23.12.2014, 10:11

Königreich Rohan hat geschrieben:Na was soll ich sagen?
Gerade mal angefangen und schon ist wieder Schluß :(
Also von GW Seite aus, aber dank Ebay wird es hoffentlich noch weitergehen :)


dito, noch nicht einmal eine große hdr-armee habe ich fertig bemalt und dann das. muss ich wohl mal langsam anfangen mit etliche boxen auf vorrat zu kaufen. :mad:

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 246
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Mikao » 20.09.2015, 17:13

Holla, ich schnei hier auch mal wieder rein. ;)

Ich hab jüngst von 'nem Mitarbeiter in 'nem anderem Hobby-Laden (also kein GW-Laden, allerdings ein Rogue Trader, wenn ich mich recht entsinne) gehört, dass GW sowohl HdR als auch den Hobbit demnächst auslaufen lassen wird, weil sie stattdessen ein System für die Horus Heresy umsetzen wollen.

Mittlerweile habe ich genügend halbwegs gute Alternativ-Miniaturen gefunden, dass mich dieser Umschwenk auch nicht mehr stört, aber etwas Schade ist es natürlich trotzdem, dass das ganze dermaßen in die Binsen ging.

Allenfalls bei den Elben und Zwergen sieht's etwas schlecht aus, wenn man noch eine Armee aufbauen möchte (zumindest für die Zwerge habe ich jüngst die Minis von dem DSA-System Schicksalspfade entdeckt, die vom Scale und Design gut zur HdR-Range passen dürften, sich aber eher als Charaktermodelle anbieten).
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Benutzeravatar
Hurtz
Beiträge: 23
Registriert: 19.09.2015, 11:10
Wohnort: Dresden

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Hurtz » 20.09.2015, 17:28

Was??!!!!
Das wär sehr schade wenn GW nun wirklich das durchzieht :(
"Gib mir eine Armee die Mordors würdig ist"Sauron, Die Gefährten

Benutzeravatar
Ser_Calenardhon
Beiträge: 741
Registriert: 10.11.2010, 13:04
Wohnort: Westmittelfranken

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Ser_Calenardhon » 20.09.2015, 20:18

Hallo,

oh man und ich hoffte noch auf ein paar Releases mit erscheinen der Extended von Schlacht der fünf Heere... :(

Mikao hat geschrieben:für die Zwerge habe ich jüngst die Minis von dem DSA-System Schicksalspfade entdeckt, die vom Scale und Design gut zur HdR-Range passen dürften

Da heißt es aber auch schnell sein, Ulisses hat doch bereits angekündigt, das Schicksalspfade nicht mehr weitergeführt wird...

Zwei tolle Systeme mit tollen Miniaturen weg vom Fenster (zumindest wenn das GW-Gerücht wirklich 100%-ig ist).

Benutzeravatar
Rescrus
Beiträge: 1244
Registriert: 08.05.2008, 16:47
Wohnort: Dresden

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Rescrus » 21.09.2015, 09:18

Mikao hat geschrieben:Ich hab jüngst von 'nem Mitarbeiter in 'nem anderem Hobby-Laden (also kein GW-Laden, allerdings ein Rogue Trader, wenn ich mich recht entsinne) gehört, dass GW sowohl HdR als auch den Hobbit demnächst auslaufen lassen wird, weil sie stattdessen ein System für die Horus Heresy umsetzen wollen.

Soweit ich "gehört" hatte, wurde die HdR-Lizenz sogar verlängert (5 Jahre), damit die Figuren weiterhin erhältlich bleiben können, zumindest diejenigen die GW noch hat. (http://www.w6-tabletop.at/2015/02/games-workshop-geruecht-der-herr-der-ringeder-hobbit-lizenz-verlaengert/)
Sollte das stimme, denke ich nicht, dass das System demnächst ausläuft. Wäre ja völlig unlogisch, bei den mittlerweilen durch den Erfolg der Filme, teureren Lizenzen.

mfg, Rescrus
That´s what I´m Tolkien about:
Angmar ~ Armeeaufbau

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 246
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Mikao » 22.09.2015, 01:03

Hmmm... ich hatte ja beim Blick ins Forum hier ja auch schon die Gerüchte diesbezüglich gelesen. Bei dem Link den du gepostet hast, möchte ich jedoch auf einen Satz noch hinweisen:

Außerdem wurde noch erwähnt das die Produktpalette ab Mai 2015 nur noch bei GW direkt über den Webstore erhältlich sein soll um so anderen Dingen wie der kommenden Horus Heresy Box Platz zu machen.


Kann sein, das entweder ich (oder der Verkäufer) da etwas falsch verstanden hatte, da er ja auch die Horus Heresy-Box erwähnte.

Dass das Sortiment aber nur noch über den Online-Store verfügbar sein soll klingt jetzt nicht danach, als würde GW noch großartig was anderes machen, als auf der Lizenz zu sitzen. Wenn sie das System nochmal großartig mit neuem Material versorgen wollen würden, wäre es ja sinniger, den Kram auch im Geschäft präsent zu haben, wo's auch Neukunden sehen würden.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Benutzeravatar
Boendal_II.
Beiträge: 36
Registriert: 07.01.2016, 00:06

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Boendal_II. » 10.01.2016, 12:06

Hallo alle zusammen ich hatte gestern mit meinem GW Ladenleiter ein interresantes gespräch bezüglich der zukunft unseres Hobbys.
erst einmal viel mir auf, dass keine HDR/Hobbit Produkte in den Regalen Stehen was er mir folgendermaßen erklärte: durch die Steigende Prudukt Palette von 40K sind die anweisungen gegeben worden bei allen Läden welche weniger als 30 regalreien verfügen alle HDR/Hobbit Artikel aus den Regalen zu entfernen, sie werden zwar nach wie vor noch verkauft sind jedoch nicht mehr in den regalen so präsend.
Dess weiteren sagte er, dass in etwa mindestens einem Jahr eine, er nannte es neuauflage ob wohl dass nicht ganz so korrekt is, erscheinen soll. Das bedeutet die fehlenden Modelle aus den Hobbit Filmen sollen erscheinen und das Regelwerk soll geringfügig abgeändert werden
z.B. im folgenden Stil, dass größere Helden wie z.B. Aragorn statt 12 Kriegern 16 anfüren können, aber das war nur eine Vermutung er sagte es stunde jedoch fest, dass sich beim HDR/Hobbit noch etwas tun wird, in etwa einem oder zwei Jahren.

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 246
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Mikao » 20.01.2016, 00:51

Ich weiß nicht, in "mindestens einem Jahr"? Für mich klingt das eher so nach Hinhalterei, weil er nicht zugeben möchte (oder kann, weil er selber nicht mehr weiß), dass das System auf dem absteigendem Ast ist (einfach aus der Befürchtung heraus, dass sich das System noch schlechter verkauft, wenn erstmal bekannt wird, dass es ausstirbt).

Und selbst wenn noch was kommt, ich wage zu behaupten, das wird dann zu spät sein, um das System zu retten. Die Filme sind jetzt schon wieder quasi vergessen, dementsprechend fallen potenzielle Neukunden, die durch die Filme angefixt wurden, schon mal weg - was bleibt sind die Veteranen und Leute, die schon andere Systeme spielen. Bei den Veteranen bröckelt ja jetzt schon einiges an loyaler Kundschaft weg, und die meisten Leute, die schon andere Systeme spielen, kennen höchstwahrscheinlich zig Alternativen, die höchstwahrscheinlich reizvoller und/oder erschwinglicher sind.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Frêrin
Beiträge: 2372
Registriert: 17.10.2009, 21:46

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Frêrin » 20.01.2016, 11:20

Mikao hat geschrieben:Ich weiß nicht, in "mindestens einem Jahr"? Für mich klingt das eher so nach Hinhalterei, weil er nicht zugeben möchte (oder kann, weil er selber nicht mehr weiß), dass das System auf dem absteigendem Ast ist (einfach aus der Befürchtung heraus, dass sich das System noch schlechter verkauft, wenn erstmal bekannt wird, dass es ausstirbt).

Das ist definitiv keine Hinhalterei, sondern offiziell von GW bestätigt. Im Specalist Game Studio (so heißt es glaube ich), zu dem dann auch Forgeworld gehören wird, gibt es eine eigene Abteilung für Herr der Ringe/Hobbit. Es sind auch schon einige Figuren Designer etc. eingestellt worden, also wird definitv noch was kommen. Wir müssen den Leute jetzt aber auch Zeit lassen etwas ordentliches zu machen. Gut Ding will Weile haben ;)

Mikao hat geschrieben:Und selbst wenn noch was kommt, ich wage zu behaupten, das wird dann zu spät sein, um das System zu retten. Die Filme sind jetzt schon wieder quasi vergessen, dementsprechend fallen potenzielle Neukunden, die durch die Filme angefixt wurden, schon mal weg

Es geht momentan ein ziemlicher Ruck durch die Community. Schau nur mal auf t3, wie viele Turniere es in Deutschland gibt und wie gut gefüllt die größtenteils sind:
https://www.tabletopturniere.de/eu/overview?gid=9
Und erst letzte Woche gab es in Haan ein Anfänger Turnier mit 24 Leuten, von denen einige dort quasi ihre ersten richtigen Spiele gemacht haben. Viele haben da mit Hobbit Figuren (obwohl sie so teuer sind) gespielt. Ich glaube, wenn GW da geile Minis rausbringt gibt es genug, die sie auch kaufen.
Wieso ihr auf ein Turnier solltet:
http://www.youtube.com/watch?v=Eca81t1ptSY&feature=youtu.be

HTL:
http://www.facebook.com/groups/803232686375862/
Hier werden Spieler zusammengebracht!
Oder sie tauschen sich einfach übers Hobby aus...

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Olvatrolta » 20.01.2016, 15:59

Mikao hat geschrieben:Ich weiß nicht, in "mindestens einem Jahr"? Für mich klingt das eher so nach Hinhalterei, weil er nicht zugeben möchte (oder kann, weil er selber nicht mehr weiß), dass das System auf dem absteigendem Ast ist (einfach aus der Befürchtung heraus, dass sich das System noch schlechter verkauft, wenn erstmal bekannt wird, dass es ausstirbt).

Und selbst wenn noch was kommt, ich wage zu behaupten, das wird dann zu spät sein, um das System zu retten. Die Filme sind jetzt schon wieder quasi vergessen, dementsprechend fallen potenzielle Neukunden, die durch die Filme angefixt wurden, schon mal weg - was bleibt sind die Veteranen und Leute, die schon andere Systeme spielen. Bei den Veteranen bröckelt ja jetzt schon einiges an loyaler Kundschaft weg, und die meisten Leute, die schon andere Systeme spielen, kennen höchstwahrscheinlich zig Alternativen, die höchstwahrscheinlich reizvoller und/oder erschwinglicher sind.


Solche Aussagen finde ich einfach unqualifiziert und nicht ordentlich recherchiert. Games Workshop sucht neue Mitarbeiter extra für den Bereich Mittelerde.

http://jobs.games-workshop.com/2016/01/20/middle-earth-model-designer-nottingham-uk/

Wieso sollten sie das tun, wenn sie dem System nicht einen Relaunch verpassen wollen? GW ist bekannt für seine knallharte Preiskalkulation - die stellen zu 100% keinen Designer einfach zu Spaß ein.

Und das die Community schrumpft, dass kann ich absolut nicht bestätigen. Ständig bekomme ich persönliche Nachrichten und Kommentare auf YouTube, dass die Leute neu angefangen haben. Letztes Jahr haben 22 (!!!) Turniere für HDR in Österreich und Deutschland stattgefunden. Im Jahr 2014 waren es 5 und im Jahr 2013 hat ein Turnier stattgefunden.

2016 hat bereits ein Turnier stattgefunden und es sind schon 11 weitere bis Mai ausgeschrieben. Im Sommer planen wir eine Deutsche Meisterschaft mit 100 Teilnehmern. Also von einem System, dass nicht mehr zu retten ist, zu sprechen, zeigt, dass man sich überhaupt nicht mit der Community auseinander setzt.
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan

Benutzeravatar
Brazork
Beiträge: 86
Registriert: 10.12.2015, 02:58

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Brazork » 20.01.2016, 21:24

Trotzdem würde ich vorsichtig sein mit allzu großen Erwartungen.

Für Warhammer Fantasy gab es 2010 richtig große Turniere. Damals war es die 7. Edition und zweitägige Turniere hatten zum Teil 80 Teilnehmer!
Dann brachte GW die 8. Edition heraus, die Turniergrößen schrumpften in Kürze extrem.
Als sich viele auf diese 8. Edition eingelassen zu haben schienen, fuhr GW die Warhammer Fantasy Schiene mit Age of Sigmar einfach gegen die nächste Wand...

Um die Turnier-Szene kümmert sich GW leider merklich wenig, es geht denen mehr um die Masse - und das sind nun mal im Normalfall nicht die Turnierspieler, sondern irgendwelche Leute, die abgeschottet vom Rest irgendwo zuhause zocken.


Ich bin neugierig, was da kommt, aber nur aufgrund von einer Stellenausschreibung alleine bin ich noch nicht von einer gravierenden Änderung des Status quo überzeugt, übrigens auch nicht von Facebook Postings irgendwelcher GW Filialleiter in Australien.
Auch wenn's interessant wäre, wieder "neue" Modelle bekommen zu können.. von GW, Forgeworld oder wem auch immer...

Benutzeravatar
Olvatrolta
Beiträge: 1735
Registriert: 27.09.2004, 20:50
Wohnort: Haan bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Olvatrolta » 20.01.2016, 21:47

Antonio,

die HDR Szene ist aber nicht die WH Szene. Die beiden Communities kannst Du überhaupt nicht vergleichen. Und wir haben das Hobby wiederbelebt, ohne das GW uns unterstützt hat, im Gegenteil, es hieß 2016 laufen die Lizenzen aus. Trotzdem ist die Community aus dem Winterschlaf erwacht und es wird soviel gespielt, wie schon lange nicht.

Wir sind das Hobby - GW ist nur ne Firma, die tolle Modelle produziert. Sollten uns die Regeln nicht zusagen, dann werden wir sie einfach nicht verwenden - fertig.
Hobbit Tabletop Liga - Gemeinschaft in Mittelerde!!!

Mehr Informationen unter: Link zu YouTube und Link zu Facebook und Link zur Deutschen Hobbit Meisterschaft in Haan

Benutzeravatar
Brazork
Beiträge: 86
Registriert: 10.12.2015, 02:58

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Brazork » 20.01.2016, 22:41

Ich bin nur vorsichtig mit einer Prognose... :nice:

dass HdR jetzt einen Aufschwung erlebt, schreibe ich nicht zuletzt dem Ende von WHFB zu.
Es mag auch andere Gründe geben, aber z.B. in Tirol war vornehmlich die Suche nach einem spielbaren System Hauptgrund dafür, dass einige gar erst mit HdR angefangen haben.
Bis vor 3 Jahren konnte ich selbst dem System z.B. noch gar nix abgewinnen. Die Regeln für Hobbit haben sich ja in der Zwischenzeit nicht verändert, aber die Regeln der Konkurrenz... Und siehe da, plötzlich ist das System interessant... :joke:

Dass die Community von dem System begeistert ist und die Begeisterung auch rüberbringt, ist ja ausgezeichnet.
Was die Zukunft bringt? Ich bin neugierig und warte mal was da kommt... ;)

Benutzeravatar
Mikao
Beiträge: 246
Registriert: 31.12.2012, 23:16

Re: GW, Preiserhöhungen und die Zukunft des Hobbys

Beitragvon Mikao » 30.01.2016, 00:50

Frêrin hat geschrieben:Das ist definitiv keine Hinhalterei, sondern offiziell von GW bestätigt. Im Specalist Game Studio (so heißt es glaube ich), zu dem dann auch Forgeworld gehören wird, gibt es eine eigene Abteilung für Herr der Ringe/Hobbit. Es sind auch schon einige Figuren Designer etc. eingestellt worden, also wird definitv noch was kommen. Wir müssen den Leute jetzt aber auch Zeit lassen etwas ordentliches zu machen. Gut Ding will Weile haben ;)

Es geht momentan ein ziemlicher Ruck durch die Community. Schau nur mal auf t3, wie viele Turniere es in Deutschland gibt und wie gut gefüllt die größtenteils sind:
https://www.tabletopturniere.de/eu/overview?gid=9
Und erst letzte Woche gab es in Haan ein Anfänger Turnier mit 24 Leuten, von denen einige dort quasi ihre ersten richtigen Spiele gemacht haben. Viele haben da mit Hobbit Figuren (obwohl sie so teuer sind) gespielt. Ich glaube, wenn GW da geile Minis rausbringt gibt es genug, die sie auch kaufen.

Asche auf mein Haupt. Ich wußte nicht, dass die Lage nicht mehr ganz so düster ist, wie ich es annahm, als ich meinen Post schrieb. Zu wissen, dass GW tatsächlich noch was machen will und das auch das System noch neue Spieler gewinnt, sind gute Sachen.

Insoweit sorry für meine Schwarzseherei.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


Zurück zu „Sonstiges und Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast