[Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

[Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 30.01.2016, 13:17

Der Wind heulte inmitten der schroffen Felsen und das Schneegestöber nahm noch einmel an Stärke zu. Nun musste er vorsichtig sein, denn ein Fehltritt des einsamen Wanderers konnte dessen Ende bedeuten. Er hätte nur zu gerne einen günstigeren Zeitpunkt gewählt, diesen Pfad zu beschreiten, doch die Dringlichkeit seiner Aufgabe ließ ihm keine Wahl. Außerdem, dachte er sich, war dieser Weg durch diese Abgeschiedenheit Eriadors auch in schönstem Wetter tückisch und vermochte gar den geschicktesten Waldläufer ins Verderben zu stürzen. Er zog sich seinen Hut tiefer ins Gesicht und kämpfte gegen den Tobenden Sturm an, der ihn nun noch kaum seine eigene Hand vor Augen erkenne ließ. Es war ja nicht so, als ob der Pfad und der Sturm hier die einzig lauernden Gefahren waren. Denn zahllose Kreaturen mit böser Absicht durchstreiften diesen kargen Landstrich, dem schon mehr als ein unvorsichtiger Reisender zum Opfer viel, auch sehr selten und nur unter größter Furcht wagten sich Kaufläute hierher, und noch seltener behielten sie ihre gesamte Ware oder gar ihr Leben.
Doch inmitten all des Schnees erkannte er, dass er schon längst nicht mehr alleine war. Wie lange sie ihm bereits folgten, war ihm unklar, doch an ihrer Präsenz gab es keinen Zweifel, er wusste, dass er beobachtet wurde. Ab und zu sah er das Aufblitzen böser, gelber Augen, doch sicher konnte er sich auch nicht sein. Aber dieses Gefühl der Unsicherheit war dem einsamen Wanderer Gewissheit genug.
Er hielt seinen Stab höher und verstärkte das Licht etwas, das von dessen Ende hervorging. Denn die, die ihm Folgten, waren Geschöpfe der Dunkelheit, die das Licht nicht ertragen konnten. Und sie würden ihn dorthin führen, wo er benötigt wurde, im inneren des Berges, dort, wo sein Freund Thorin Eichenschild und dessen Gefährten in Gefahr schwebten. Er lächelte müde. Nun war es nicht mehr weit...


Willkommen zu meinem Projekt 125 (+), welches mein erstes ist, da ich letztes Jahr den Anfang verpasst habe und davor eine längere Hobbyabstinenz hatte. Ich widme mich hier der wohl hässlichsten Armee Mittelerdes (ich hab das Gefühl, dass die Designer auf sehr unschönen psychoaktiven Substanzen waren :? ), nämlich Goblinstadt, da ich mir unlängst die Starterbox zugelegt habe und die Kerlchen auf Farbe warten. Für die letzte Phase gibts dann der Abwechslung halber noch ein paar Verbündete.

Aufgeteilt sind die Phasen wie folgt:

Phase 1 (Februar): Grinnah, Goblinghauptmann, 13 Goblins

Phase 2 (März): Goblinkönig, 2 Goblins

Phase 3 (April): Schreiber, Goblinhauptmann, 12 Goblins

Phase 4 (Mai): Jägerorkhauptmann, 3 Jägerorks, 6 Düsterwarge, 1 Goblin

Falls ich doch schneller fertig werden sollte, werde ich noch zusätzliche Figuren bemalen, wie etwa einen umgebauten (Gundabad) Orkschamanen und weitere Goblins.

Doch genug der Worte, hier folgt das Wip für Phase 1 (leider in mittelmäßiger Qualität).

Bild

Benutzeravatar
Kandahar
Beiträge: 1037
Registriert: 06.01.2012, 00:37
Wohnort: Feldkirch in Vorarlberg (AUT)

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Kandahar » 14.02.2016, 21:18

Bienulv hat geschrieben:Der Wind heulte inmitten der schroffen Felsen und das Schneegestöber nahm noch einmel an Stärke zu. Nun musste er vorsichtig sein, denn ein Fehltritt des einsamen Wanderers konnte dessen Ende bedeuten. Er hätte nur zu gerne einen günstigeren Zeitpunkt gewählt, diesen Pfad zu beschreiten, doch die Dringlichkeit seiner Aufgabe ließ ihm keine Wahl. Außerdem, dachte er sich, war dieser Weg durch diese Abgeschiedenheit Eriadors auch in schönstem Wetter tückisch und vermochte gar den geschicktesten Waldläufer ins Verderben zu stürzen. Er zog sich seinen Hut tiefer ins Gesicht und kämpfte gegen den Tobenden Sturm an, der ihn nun noch kaum seine eigene Hand vor Augen erkenne ließ. Es war ja nicht so, als ob der Pfad und der Sturm hier die einzig lauernden Gefahren waren. Denn zahllose Kreaturen mit böser Absicht durchstreiften diesen kargen Landstrich, dem schon mehr als ein unvorsichtiger Reisender zum Opfer viel, auch sehr selten und nur unter größter Furcht wagten sich Kaufläute hierher, und noch seltener behielten sie ihre gesamte Ware oder gar ihr Leben.
Doch inmitten all des Schnees erkannte er, dass er schon längst nicht mehr alleine war. Wie lange sie ihm bereits folgten, war ihm unklar, doch an ihrer Präsenz gab es keinen Zweifel, er wusste, dass er beobachtet wurde. Ab und zu sah er das Aufblitzen böser, gelber Augen, doch sicher konnte er sich auch nicht sein. Aber dieses Gefühl der Unsicherheit war dem einsamen Wanderer Gewissheit genug.
Er hielt seinen Stab höher und verstärkte das Licht etwas, das von dessen Ende hervorging. Denn die, die ihm Folgten, waren Geschöpfe der Dunkelheit, die das Licht nicht ertragen konnten. Und sie würden ihn dorthin führen, wo er benötigt wurde, im inneren des Berges, dort, wo sein Freund Thorin Eichenschild und dessen Gefährten in Gefahr schwebten. Er lächelte müde. Nun war es nicht mehr weit...



schöner Einstieg in deinen Thread :beer:

Ich widme mich hier der wohl hässlichsten Armee Mittelerdes (ich hab das Gefühl, dass die Designer auf sehr unschönen psychoaktiven Substanzen waren :? ), nämlich Goblinstadt, da ich mir unlängst die Starterbox zugelegt habe und die Kerlchen auf Farbe warten. Für die letzte Phase gibts dann der Abwechslung halber noch ein paar Verbündete.

Aber, aber Schönheit liegt doch immer im Auge des Betrachters :fun: Und ich bin mir sicher das du sie gut hinbekommen wirst.
Die Düsterwargreiter werden sicherlich eine schöne Abwechslung für den vierten Monat sein, das kann ich dir vergewissern ;-)

lg Kandahar

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 29.02.2016, 21:23

So, zum Schluss ist es recht knapp geworden, aber ich habe doch noch rechtzeitig Phase 1 beendet (nur um zu sehen, dass eh noch fast eine Woche Zeit ist :fun: ). Das GW Farbschema missfiel mir von Anfang an, daher hab ich mich farblich an den Moriagoblins orientiert. Ich muss jedoch meine Meinung zum Äußeren der Goblins revidieren, da sie extrem viel Spaß zum Bemalen gemacht haben!
Ich hoffe, ihr könnt mir die mäßige Qualität der Bilder verzeihen, ich bin ein eher lausiger Fotograph...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

ibson
Beiträge: 106
Registriert: 15.01.2014, 01:20
Wohnort: Leipzig

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon ibson » 01.03.2016, 01:27

Sieht sehr gut aus was du da in der ersten Phase vorlegst. Bin gespannt wie
es weitergeht.

Liebe Grüße Ibson

Benutzeravatar
Lau
Beiträge: 133
Registriert: 05.01.2013, 12:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Lau » 01.03.2016, 06:52

Sehen sehr gut aus deine Goblins. Das Farbschema finde ich interessant. Muss auch noch welche bemalen, aber bin immer noch am überlegen in welcher Farbe ich sie bemale.... Danke für die Anregung jedenfalls ;)

Sonst Top Minis, bin schon auf die nächste Phase gespannt!
#Suche Spieler in Wiener Neustadt/Nö#

->Meine Schattenbachtal/Moria Osttor - Spielplatte

Benutzeravatar
edrond
Beiträge: 395
Registriert: 11.12.2009, 10:23
Wohnort: St-Ingbert - Saarland

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon edrond » 01.03.2016, 14:31

Hi! Bienulv,

Schöne Arbeit. Farbschema passt. Als Manko finde ich dass die Bases ein wenig zu einfach sind. Hier würde ich mit größeren Steinen arbeiten... :nice:
Weiter so...
Gruß

Edrond :beer:
Ein Ring sie zu knechten,
sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben
und ewig zu binden !!!!

Aragorn fünf Armeen
Saurons zehn Armeen
Gelände: Der Zorn Rohans

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 06.03.2016, 18:07

Ich danke euch für das positive Feedback :)
@edrond: Ja, was die Bases anbelangt kann ich dich verstehn, ich hab mir auch kurz überlegt, größere Steine zu verwenden, die Idee aber dann wieder verworfen, da mir schlichtere Bases meistens besser gefallen, höchstens mit einigen vereinzelten Steinen versehen.

Meine zweite Phase wird aus dem Goblinkönig himself und zwei weiteren Goblins bestehen.

Bild

Für diesen Monat hab ich absichtlich eine geringere Anzahl an Modellen gewählt, da ich eine Woche auf Urlaub sein werde. Falls ich aber schneller fertig werden sollte, würde ich noch bis zu drei weitere Gobbos bemalen.

Bild

Benutzeravatar
Allvater
Beiträge: 375
Registriert: 24.02.2012, 17:07
Wohnort: Vindobona

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Allvater » 06.03.2016, 19:11

Oh Nein!
Jetzt spielst du auch bald mit dem Goblinkönig ^^

Sehen aber gut aus in diesem grünen Farbschema. :)
Bin schon auf den Dicken gespannt!
»Ich bin Hunger. Ich bin Durst!
Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten.
Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

Benutzeravatar
Brazork
Beiträge: 86
Registriert: 10.12.2015, 02:58

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Brazork » 07.03.2016, 15:51

die ersten Bilder, wo ich den Eindruck habe, dass man aus den so schlechtgegossenen Modellen der Grundbox doch ein bisschen mehr rausholen kann, Respekt!

Orks und Goblins in grün habe ich leider schon, von daher wäre grün bei mir nicht mehr die erste Wahl - dir ist die Umsetzung aber erstmal gelungen.
Das Weiß, das in den Filmen verwendet wurde, sagt mir auch nicht so zu - ich probier's daher zurzeit mit gelb und rot.

btw., du wirst wesentlich mehr gemeine Goblins brauchen, speziell im Zusammenhang mit dem Schreiber...

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 02.04.2016, 18:07

@Brazork: Danke, freut mich, wenn sie zu gefallen wissen! Ich habe mit einer Kombination aus Tuschen und harten Akzenten gearbeitet, wodurch die Modelle recht klar definiert wirken.

Ich hab nun erfolgreich Phase zwei beendet, konnte aber aus zeitlichen Gründen keine Zusatzmodelle bemalen, besonders auch, da der Goblinkönig eine Heidenarbeit zum bemalen war (ich hab fast eine Woche gebraucht, bis ich mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden war :fun: ).

Ich nehme gleich vorweg, dass ich Phase 3 und 4 vertauschen werde, da ich einige Modelle aus der letzten Phase Ende des Monats beim Walpurgisturnier spielen möchte.

Doch nun lasse ich den Worten Bilder folgen:

Gruppenbild der Phase
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 04.04.2016, 15:18

Und hier das wip für Phase 3. Als kleines Extra werd ich diesen Monat zusätzlich einen umgebauten Orkschamanen bemalen.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 01.05.2016, 23:29

In letzter Minute zeige ich euch das Ergebnis meiner Phase 3. Ob sie beendet ist, müsst ihr entscheiden. Aus zeitlichen Gründen bin ich mit zwei geplanten Modellen (1 Düsterwarg und ein Jägerork) nicht fertiggeworden, dafür habe ich den angekündigten Orkschamanen bemalt, dank dem ich die 125 Punkte überschreiten würde.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Bienulv
Beiträge: 14
Registriert: 07.05.2015, 22:04
Wohnort: Wien

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Bienulv » 28.05.2016, 14:52

Schade, keine Kommentare?
Wie auch immer, ich bin sowieso raus aus dem Projekt, da ich zur Zeit zu viel an der Uni zu tun habe (zwei Bachelorarbeiten und noch ein zwei ausständige Prüfungen). Hat mir jedenfalls großen Spaß gemacht und konnte einiges weiterbringen :yes:
Nächstes Mal bin ich definitiv wieder dabei, da wird sich dann hoffentlich mehr ausgehen!

Benutzeravatar
Kandahar
Beiträge: 1037
Registriert: 06.01.2012, 00:37
Wohnort: Feldkirch in Vorarlberg (AUT)

Re: [Projekt 125+] - Hinterhalt im Nebelgebirge

Beitragvon Kandahar » 29.05.2016, 10:04

Waaas?
Du bist bei den Finalisten dabei und bist 5. Juni ist ja noch eine ganze Woche Zeit! Ein Azog wäre da doch die perfekte Abrundung zum Projekt ;-)
Zum Farbschema: Ist richtig gut geworden, realistisch und abwechslungsreich. Möchte anmerken, dass du die unterschiedlichen Orkhautfarben geil aussehen. Ich steh da voll auf Vielfalt bei den Orksen.
Der Orkschamanen Umbau ist einfach aber effektiv, und mit dem Totenschädel gleich zu erkennen :yes:
Bei den Düsterwaldwargen hast du ebenfalls verschiedene Fellfarben ausprobiert. Kann mich aktuell sowieso nicht an den Düsterwargen satt sehen! Arbeite gerade selber an einigen und die Modelle sind einfach die best aussehendsten Warge im ganzen Tabltetop.

lg Kandahar


Zurück zu „Projekt 175 2015“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste