Fredegers Strolche

Bilder, Umbauten, Anleitungen, Tipps und Tricks...
Benutzeravatar
Fredeger Bolger
Beiträge: 148
Registriert: 17.04.2012, 18:59
Wohnort: Nahe Mainz

Fredegers Strolche

Beitragvon Fredeger Bolger » 11.01.2017, 23:51

Guten Abend,

ich weiß nicht ob mich hier noch irgendwer kennt. Ich hatte vor ca 3-4 Jahren ein aktives Jahr hier im Forum und bin dann in etwa im vierten Monat vom Hobbit Geländebau Wettbewerb aus dem Hobby ausgestiegen.
Bin ich jetzt mit neuer Kraft und Interesse zurück, bereit alles an Zeit und Geld was ich habe ins Hobby zu stecken?
Nein, nicht ganz. Aber ich habe auf jeden Fall wieder neuen Tatendrang mal nebenbei wieder ein bisschen den Kopf mit etwas anderem als Schule anzustrengen. Deshalb wurde es Zeit mal wieder zum Pinsel zu greifen und mit den in den letzten Jahren neu erworbenen Talenten mal wieder ein paar
Figuren anzumalen.

Ich bin kein Mann langer Reden, die meisten lesen diesen Text wahrscheinlich nur, wenn die Bilder überzeugen (was ich gut verstehe), deshalb hier mal die vier Miniaturen die ich demletzt mal wieder bemalt habe, vier Standartkrieger der Haradrim.

Bild


Bild


So, nicht die Schönsten, aber doch bedeutend besser als die Modelle die ich früher bemalt habe.

Wie geht es nun weiter für mich?
Mein Interesse ist wieder geweckt, ich werde zwar keinen meiner früheren Spielpartner wiedergewinnen, aber ich will ein paar hübsche Figuren herstellen, vielleicht mit einer passenden thematischen Armeebase. Bevor ich da aber meine Gedanken schweifen lasse brauche ich baer erst ein mal eine Armee, wie bereits erwähnt bitte nur eine kleine, 300 Punkte klingen da für mich realistisch. Das ist in meinen Augen eine theoretisch spielbare Truppe, mit mehr als draufrennen als Option, und ich liebe es mir Gedanken zu Armeen zu machen.
Ich habe 5-6 150 Punkte Kriegertrupps theoretisch überlegt, und schließlich noch zwei Armeen auf 300 Punkten, also mit zwei Kriegertrupps. Die kleinen Einzeltrupps behalte ich noch mal für mich, das wäre zur Zeit in meinen Augen eher ein zusammenwürfeln von kleinen Einheiten, meine zwei Ideen zu 300 Punkten kommen aber hier:

1. Idee
Masse ist klasse:

Mahudhäuptling mit Schild
2 Halbtrolle
10 Krieger von Harad mit Speer

Haradhäuptling
12 Krieger von Harad mit Bogen


Genau 300 Punkte, 4H 2W 2S

2.Idee
Weniger Einheiten, dafür in meinen Augen schönere und generell stärkere:

Hasharin
6 Krieger von Harad mit Bogen
6 Schlangengardisten

Mahudhäuptling mit Schild
2 Halbtrolle
2 Mahud mit Speer


"Nur" 299 Punkte, 3H 2W 4S


So, dass war glaube ich der längste Text den ich in diesem Forum je in einen Beitrag gequetscht habe, ich hoffe euch gefällt was ihr seht und ihr habt Lust euch die Finger in diesem Thread blutig zu schreiben >:)
Ich hoffe auf so viel Kritik, Lob, Anregungen und Tipps, welche Figuren in euren Augen zusammen am besten aussehen wie möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Fredeger Bolger
Zuletzt geändert von Fredeger Bolger am 06.09.2017, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Ich hasse es wenn andere meinen Namen richtig schreiben. Das war Absicht! ;)

Meine aktuellen Minis
Ehemalige, tote und mittlerweile nonexistente Theards
Meine Minis
[HGO] Das Nebelgebirge

Benutzeravatar
Fredeger Bolger
Beiträge: 148
Registriert: 17.04.2012, 18:59
Wohnort: Nahe Mainz

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon Fredeger Bolger » 25.01.2017, 02:19

Guten Abend,
an dieser Stelle schon mal entschuldigung für den Doppelpost, allerdings finde ich das nach zwei Wochen und da ich neues Material zu liefern habe hier ausnahmsweise akzeptabel.

Da ich mich nach wie vor nicht sicher bin, aus welchen Einheiten meine Truppe bestehen soll habe ich mir in den letzten Tagen zwei Bogenschützen, die ich sehr wahrscheinlich benötigen werde vorgenommen. Zusätzlich habe ich mir aus einem Speerträger und ein paar Hörnern einen Schlangengardisten hergestellt, was ich von dem Ergebnis halten soll weiß ich aber noch nicht.

Genug geredet, hier folgt der Input:

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe sie wissen zu gefallen, ich hoffe erneut auf Kommentare und Kritik und sonstige Lebenszeichen aus diesem Forum :fun:
Ich hasse es wenn andere meinen Namen richtig schreiben. Das war Absicht! ;)

Meine aktuellen Minis
Ehemalige, tote und mittlerweile nonexistente Theards
Meine Minis
[HGO] Das Nebelgebirge

lebjam
Beiträge: 56
Registriert: 21.11.2015, 21:19

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon lebjam » 25.01.2017, 10:47

Die Hörner sehen ein wenig wie Flügel aus, dadurch wirkt der Haradrim wie ein Engel. ;)

Ansonsten gefallen mir deine Figuren ganz gut!

Benutzeravatar
Hamfast
Beiträge: 1225
Registriert: 05.08.2008, 16:11
Wohnort: Kirchnüchel SH

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon Hamfast » 26.01.2017, 05:15

Ja, die Hörner sind etwas heftig.
Aber ich finde deine Einstellung klingt gesund, da kannst du sicher auch Verbesserungsvorschläge einstecken ;)
Die Farbe (was für Farbe verwendest du, also von welchem Hersteller?), sie ist zu dick. Das erinnert mich an meine Anfänge, zuerst noch mit Temperaturen und dann Acryl, aber beides eben billig aus dem Basellbedarf. Das knifflige beim Malen ist meiner Meinung nach die Farben in die richtige Konsistenz zu bringen. Wenn dir die Farbe im dünneren Zustand verläuft oder nicht deckt, anstreichen bzw. mehrere Schichten auftragen. Es lohnt sich ;)

Zu den Listen kann ich nicht viel sagen, nur dass ich leider immer wieder erleiden müsste wie unbezwingbar die doch recht billigen Haradrimmassen sind. Unendlich viele Speere und unzählige Bögen können einen schon in den Wahnsinn treiben ...
"... Mein Wort, der Ohm würde einiges zu sagen haben, ..." Sam Gamdschie

"... I am sorry there is no green stuff: the dilivers have been rather interrupted in the last few days! ..." Meriadoc Brandybuck

Benutzeravatar
Fredeger Bolger
Beiträge: 148
Registriert: 17.04.2012, 18:59
Wohnort: Nahe Mainz

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon Fredeger Bolger » 29.01.2017, 18:44

Vielen Dank für eure Antworten

@lebjam
Ja, Flügel sind wohl die beste Beschreibung dafür :joke:
Mittlerweile habe ich mich auch dafür entschieden erst mal die Idee mit Schlangengardisten bei Seite zu legen. Wenn es dann irgendwann mal so weit ist, dass ein Versuch 2 kommt werde ich mich anstrengen die Flügel etwas geringer zu halten, so dass es vielleicht ja sogar Knochen werden

@Hamfast
Die Farbe die ich verwendet habe ist "Studio Acryl", soweit ich das sehen kann eine recht billige No-Name-Marke. Beim malen auf Leinwand war ich recht zufrieden, aber ich glaube bevor ich die Konsistenz beim bemalen auf Figuren herausfinde werden wohl noch ein paar Tage vergehen.
Auf jeden Fall habe ich aber keine andere Wahl als dir zuzustimmen, derzeit ist die Dicke der aufgetragenen Farbe noch nicht zufriedenstellend.


Inder Zeit seit dem letzten Post habe ich angefagen meine Haradrim passend zu basen und einen kleinen Umbau-Versuch gestartet und bemalt. Es handelt sich um einen Aufseher der Haradrim, hergestellt aus einem normalen Haradrim und einem kleinen Stück Stromkabel.
Die Farbe dünner aufzutragen hat allerdings noch nicht nenneswert gut geklappt, wie man wohl recht klar noch sehen kann :fun: Aber das wird bestiimmt noch, ich bin da zuversichtlich

Bild

Bild

Bild

Den Aufseher als Anführer des Kriegertrupps mit Halbtrollen zu spielen finde ich alleine vom optischen her recht ansprechend, da ich nicht glaube das derartige Bestien freiwillig und "brav" irgendeinem Anführer folgen würden

Mit den Bases sehen auch die normalen Einheiten meiner Meinung nach um einiges besser aus, ich bin mal wieder gespannt auf Kommentare und Kritik, gerne auch bezüglich der Armeelisten.

Mit freundlichen Grüßen
Fredeger Bolger
Ich hasse es wenn andere meinen Namen richtig schreiben. Das war Absicht! ;)

Meine aktuellen Minis
Ehemalige, tote und mittlerweile nonexistente Theards
Meine Minis
[HGO] Das Nebelgebirge

Bick
Beiträge: 67
Registriert: 13.06.2007, 18:36
Wohnort: Mittelfranken

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon Bick » 30.01.2017, 18:51

Naja meine Tipps wären
1. Games Workshop Farben kaufen(Army Painter geht teilweise auch)
2. Figuren so dünn wie möglich grundieren
3. Ich hab am Anfang nicht versucht die Figuren zu akzentuieren, versuche sie mit der standart grund Farbe einfach ordentlich und nicht zu dick zu bemalen dann würd ich evtl. mal ein wenig inken oder akz.
4. bei den bases würd ich keinen Vogelsangd o so nehmen, bsp. nimm die base bemal sie mourfong Brown (früher bestial Brown), warte bis es trocken is, dann Holzleim (dünn) auftragen (nur auf de Oberfläche) dann einmal in GW Sand eintunken
Wenn dann alles getrocknet is, nur noch Brown inken und noch zwei drei streucher/graß o.ä. Drauf.

Ben Jeschua
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2017, 21:32
Wohnort: NRW

Re: Fredegers Haradrim

Beitragvon Ben Jeschua » 30.01.2017, 20:25

Ich würde auch auf andere Farben umsteigen. Wenn die GW-Farben preislich abschreckend sind kann man sich Vallejo Game Colors anschauen, die sind billiger und von akzeptabler Qualität.
Die Bases könntest du noch durch ein paar kleine Grasflächen aufhübschen. Entweder Streugras oder kleine Sträucher von Noch, die man nur noch mit etwas Leim drankleben muss.

Die Peitsche des Aufsehers ist für meinen Geschmack ein bisschen zu dick, sie wirkt schon sehr wuchtig. Man braucht bestimmt was ordentliches, um Halbtrolle zu vermöbeln, aber dünne Peitschen können auch bös wehtun!

Benutzeravatar
Fredeger Bolger
Beiträge: 148
Registriert: 17.04.2012, 18:59
Wohnort: Nahe Mainz

Re: Fredegers Strolche

Beitragvon Fredeger Bolger » 06.09.2017, 15:36

Hallo liebes Forum,
lang lang ist der Januar her,

@Bick: Danke für deine vielen Tipps. Ich habe sie mir alle zu Herzen genommen in den letzten Monaten, und über alle nachgedacht. Dabei kam ich dazu: 1. Dieser Schritt ist wahrscheinlich vernünftig. Das Problem ist, früher hatte ich welche, Metallerne Farben nutze ich auch weiterhin von ihnen. Aber ansonsten sind sie mir einfach zu teuer, solange ich nicht ein "Herr-von-Moria-Malniveau" habe habe ich das Gefühl das ist es mir nicht wert. Dafür reicht mir meine Bemalqualität nicht, um da groß zu investieren.
2.Ja, du hast zu 100% recht. Ich achte mittlerweile viel stärker darauf, und dass drei dünne Schichten besser als eine dicke sind sieht man deutlich. Hoffentlich auch an meinen Figuren :fun:
3. Dieser Punkt fiel mir besonders schwer. Denn Klar, meine Qualität ist noch nicht sonderlich gut. Aber dennoch, ich will Spaß am malen haben, und Flächen malen geht relativ schnell und sieht okay aus, geinkt ja sogar ganz gut, aber mir macht akzentuierendes Malen einfach Spaß. Und an dieser Stelle ist denke ich der Spaß Sieger. Vielleicht büßt die Optik was ein dadurch, aber Vitrienenmodelle sind es eh nicht. Und Übung macht hoffentlich auch hier irgendwann den Meister
4. Bases sind bei mir immer so eine Sache. Sie fallen jedes Mal anders aus, und ich bitte dich darum die Bases auf den gleich folgenden Bildern noch mal zu bewerten und mir zu sagen ob sie dir mittlerweile besser gefallen :)

@Ben Jeschua: Zum Punkt Farben gebe ich dir Recht, ich würde da aber gerne auf Punkt 1 aus der Antwort auf Bick verweisen. Auch was Basegestaltung angeht bitte ich dich um deine Bewertung zu den neuen Bildern.
Auch zur Peitsche, ja die ist sehr dick, da hast du Recht. Ich habe mir vorgenommen diese noch zu ändern, hoffentlich mache ich das noch :D


So, diese Antworten war ich schuldig. Noch mal Danke für die Kommentare

Jetzt zum neuen:
Ich hab ein paar Haradrim bemalt (insgesamt bin ich jetzt bei 15 neu bemalten). Außerdem habe ich eine Packung neue Figuren gekauft.
Es handelt sich um "gallische Krieger", zeitlich etwa aus dem 1-3 Jahrhundert, von Italeri.
Sie sind im 25mm Maßstab, also etwas kleiner als GWs Figuren, aber ich dachte es würde nicht so sehr stören.
Mittlerweile muss ich sagen ich bin hin und her gerissen. Sie wirken schon etwas klein. Außerdem enthielt das Set zwar 40 Figuren, aber das sind nur acht Posen (wovon vier jeweils einmal existieren, die anderen vier jeweils neun mal).

Ich hab mir zu diesen Figuren viele Gedanken gemacht, und ich bin der Meinung, dass man sie sehr gut als Strolche oder Wilde Menschen von Dunland spielen kann.Außerdem ist eine Pose als Krieger von Dunland geeignet.
Nun ist es mein Plan, mir mit diesen Figuren eine Gegentruppe zu meinen Hobbits aufzustellen, geführt von Scharrer und einem Häuptling der Dunländer. Mit ein bisschen Mühe und Umbauten könnte das eine hübsche Truppe werden.
Genug gefaselt, hier kommen die Bilder:

Die drei ersten bemalten:
Bild

Rückseite:
Bild

Und der Größenvergleich, immerhin sind sie auf den erhöhten Bases klar größer als ein Hobbit (der Haradrimhäuptling ist ebenfalls neu):
Bild

Und hier ein paar Umbauten (vor allem schon drei neue Posen für die Krieger):
Bild

So, ich hoffe man sieht einen kleinen Vortschritt in der Bemalqualität.
Zu den Bases muss man noch sagen, Harad ist in meinen Augen viel Wüste, und meine Armee zieht gerade durch einen sehr Pflanzenarmen Bereich. Trotzdem, ein bisschen was kann es geben, ich hab ein bisschen Modellbaugras bei dem Häuptling übermalt, das wirkt gaube ich recht stimmig. Und ein paar Wüstenpflanzen habe ich mir auch besorgt, die kommen zu den anderen langweiligen Bases.

Also, ich hoffe wieder auf Kommentare und Kritik, und wenn es so viele wie beim letzten Mal wären würde ich mich wirklich sehr sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen
Fredeger Bolger
Ich hasse es wenn andere meinen Namen richtig schreiben. Das war Absicht! ;)

Meine aktuellen Minis
Ehemalige, tote und mittlerweile nonexistente Theards
Meine Minis
[HGO] Das Nebelgebirge


Zurück zu „Miniaturen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der Schattenkönig und 7 Gäste